DocCheck News
DocCheck News hat einen Artikel veröffentlicht

Leben retten oder sterben lassen? Eine Patientenverfügung soll für Ärzte bei dieser Frage eine Richtschnur sein. Doch was ist, wenn das Schriftstück unwirksam ist? Anhand von Entscheidungen ... [mehr]

DocCheck News
DocCheck News hat einen Artikel veröffentlicht

Es ist heiß. Alle benehmen sich etwas seltsam. Die Zündschnuren sind mal wieder extrem kurz. Und bei den Temperaturen brennt die Lunte echt schnell. Der Fahrer des BMW heute morgen zum ... [mehr]

Dr. Frank Antwerpes hat den Flexikon-Artikel Renshaw-Hemmung bearbeitet
Als Renshaw-Hemmung bezeichnet man die auf Rückenmarksebene durch Renshaw-Zellen vermittelte Rückwärtshemmung (rekurrente Hemmung) der α-Motoneurone.

Physiologie
Im Vorderhorn des Rückenmarks sitzen die Perikarya der α-Motoneurone ... [mehr]
Dr. Frank Antwerpes hat den Flexikon-Artikel Eigenreflex bearbeitet
Der Eigenreflex ist ein Reflex bei dem der Sensor des Reizes und der Effektor der Reflexantwort im selben Organ liegen.

Hintergrund
Beim Effektor handelt es sich in aller Regel um einen Muskel, beim Sensor um dessen eigene Muskelspindeln. Daher ... [mehr]
Dr. rer. pol. Werner Lange hat den Flexikon-Artikel Leishmania colombiensis bearbeitet
Leishmania colombiensis ist der Erreger einer zoonotischen amerikanischen kutanen und nach neueren Erkenntnissen in wenigen Einzelfällen auch einer amerikanischen viszeralen Leishmaniose.

Taxonomische Einordnung
Früher wurde Leishmania ... [mehr]
Dr. Frank Antwerpes hat den Flexikon-Artikel Escherichia coli bearbeitet
Escherichia coli ist ein Bakterium, das zu den gramnegativen Bakterien gehört. Es kommt auch beim Gesunden als Bestandteil der Darmflora vor allem im Colon vor.
Als häufigster Erreger bakterieller Infektionen nimmt Escherichia coli einen wichtigen ... [mehr]
Dr. Frank Antwerpes hat den Flexikon-Artikel Imponieren bearbeitet
Imponieren bedeutet in der anatomischen und medizinischen Terminologie so viel wie "sich zeigen", "erscheinen" oder "auftreten".

Sprachliche Verwendung
Laut Duden gilt diese Bedeutung des Verbs als veraltet, in der medizinischen Terminologie wird ... [mehr]
Nico Bekaan hat den Flexikon-Artikel Zentrale Fazialisparese bearbeitet
Bei der zentralen Fazialisparese handelt es sich um eine Lähmung im Versorgungsbereich des Nervus facialis, die durch eine Schädigung im Bereich des motorischen Kortex oder Tractus corticonuclearis (zwischen Hirnrinde und Fazialiskern) verursacht ... [mehr]
Danny Steven Siwek hat den Flexikon-Artikel Coniin bearbeitet
Coniin ist ein Alkaloid (Pseudoalkaloid) mit neurotoxischer Wirkung und wird von einigen Giftpflanzen gebildet.

Vorkommen
Coniin konnte in einigen Pflanzen nachgewiesen werden, darunter Gefleckter Schierling (Conium maculatum) und die aus ... [mehr]
Anton-Martin Christof hat den Flexikon-Artikel Imponieren bearbeitet
Imponieren bedeutet in der anatomischen und medizinischen Terminologie so viel wie "sich zeigen", "erscheinen" oder "auftreten".

Sprachliche Verwendung
Laut Duden gilt diese Bedeutung des Verbs als veraltet, in der medizinischen Terminologie wird ... [mehr]
Anton-Martin Christof hat den Flexikon-Artikel Zeckenentfernung bearbeitet
Unter Zeckenentfernung versteht man das vom Arzt oder Patienten ausgeführte Entfernen einer Zecke aus der Stichstelle.

Richtiges Vorgehen
Die Entfernung sollte zeitnah - d.h. möglichst innerhalb von 24 Stunden nach dem Zeckenbiss - durchgeführt ... [mehr]
Anton-Martin Christof hat den Flexikon-Artikel Kutanes Keimzentrumslymphom bearbeitet
Unter einem kutanen Keimzentrumslymphom versteht man ein durch rötliche Knoten imponierendes, relativ gutartig verlaufendes B-Zell-Lymphom.

Epidemiologie
Das kutane Keimzentrumslymphom ist das häufigste kutane B-Zell-Lymphom, das insgesamt etwa ... [mehr]