Zwei Augen sehen mehr als eins

Ein 30-jähriger Patient stellt sich mit einer Ptosis links und einer Motilitätsstörung beim Blick nach links oben bei seinem Hausarzt vor. Seit 6 Monaten klagt der Patient über Hypästhesie der Haut in der Region der linken Tränendrüse. Bei genauerer Untersuchung stellt der Arzt eine leichte Schwellung und einen Druckschmerz im Bereich des oberen linken Augenlids fest. Das angeordnete MRT des Patienten weist eine auffällige zystische Struktur zwischen Orbitadach und dem Orbitaboden in der linken Gesichtshälfte auf. Das orbitale Ende des Sehnervkanals ist vollständig von dem Gewebe verdeckt.

Frage 1/1
Bitte wählen Sie eine Antwort aus.

Für welche Erkrankung ist dieser Fall-Verlauf typisch? (Einfachauswahl)

0 Wertungen (0 ø)
Aufrufe: 23
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!