DocCheck Pictures

Langzeitfolgen bei Alkoholkonsum

Abusus - Flexikon

Abusus Synonym: Missbrauch 1 Definition Abusus ist die medizinische Bezeichnung für "Missbrauch". Meist ist damit der Missbrauch von Genussmitteln, Medikamenten oder Drogen gemeint. 2 Beispiele
16.04.2008, Dr. Frank Antwerpes

Alkohol-Abusus: Darm mit Schirm - News

neue Ansätze zur Prophylaxe bieten. Gewebe in Nöten Blinde Passagiere Viele Gläschen in Ehren bleiben aus medizinischer Sicht nicht folgenlos. Langfristig kommt es durch Alkohol-Abusus zur Fettleber
08.03.2016, DocCheck News Redaktion

Alkohol-Abusus: Die Flasche bleibt zu - News

Angesichts steigender Patientenzahlen bleibt Alkoholabusus das große Thema in Deutschland. Forscher nehmen bekannte Arzneistoffe wie Acamprosat und Naltrexon erneut unter ihre Lupe. Gleichzeitig warte
06.02.2015, Michael van den Heuvel

Medikamentenabusus - Flexikon

Medikamentenabusus Synonym: Medikamentenmissbrauch 1 Definition Unter einem Medikamentenabusus versteht man den akuten oder chronischen Missbrauch (Abusus) von Arzneimitteln für Zwecke, die primär
10.07.2012, Dr. Frank Antwerpes

Benzodiazepinabusus - Flexikon

die genannten Arzneistoffe atemdepressiv wirken. 4 Diagnose Meistens kann der Patient in einem anamnestischen Gespräch nach dem aktuellen Befinden beurteilt und nach einem Abusus befragt werden. Ist ein
29.09.2011, Dr. med. Naiba Nabieva

Log Dich ein, um diesen Inhalt zu sehen.

Hyponatriämie - Ask

Log Dich ein, um diesen Inhalt zu sehen.

Was ist hier passiert? - Ask

Alkoholabusus - Flexikon

Alkoholabusus Synonyme: Alkoholmissbrauch, C2-Abusus, Äthylalkohol-Abusus, Äthylabusus 1 Definition Unter einem Alkoholabusus versteht man den schädlichen Gebrauch von Alkohol, im engeren Sinn
29.09.2004, Dr. Frank Antwerpes

Log Dich ein, um diesen Inhalt zu sehen.
Log Dich ein, um diesen Inhalt zu sehen.

Dipl.-Soz.Päd Dieter Kröger - Community-Mitglied

Buspiron - Flexikon

liegt in dem geringen Suchtpotential des Buspirons. So kommt es hier kaum zum Abusus trotz langandauernder Einnahme. Der Wirkstoff wird oral eingenommen und weist eine Bioverfügbarkeit von nur 5% auf. Im
09.03.2012, Dr. med. Naiba Nabieva

41 Ergebnisse
Seite: 1 von 5