Dr. med. Werner Schützler - Der Schilddrüsen-Spezialist

Profile Image
3 Wertungen (5 ø)
34 Aufrufe
Neue Inhalte aus diesem Infokanal erhalten

Mein Vater war Psychiater, ich bin Facharzt für Radiologie mit Nuklearmedizin. Seit über 43 Jahren bin ich verheiratet und Vater von 3 Kindern, die inzwischen selber Ärzte sind. 1978 begann ich in den Krankenanstalten Köln-Merheim Schilddrüsenpatienten zu untersuchen. In diesem Krankenhaus führte ich eine Vielzahl von Radiojodtherapien bei gutartigen und bei bösartigen Schilddrüsenerkrankungen durch.

m_1479918762.jpg

1984 ließ ich mich in Köln-Kalk nieder. Seit 2000 praktiziere ich im Evangelischen Krankenhaus Köln-Kalk.

Neben den ambulanten Patienten werden seitdem zusätzlich die Patienten des Krankenhauses versorgt, was in einem Kooperationvertrag geregelt ist. Meine Tochter erhält Januar 2017 meinen Kassenarzsitz.  Dann kann ich nun nur noch vertretungsweise kassenärztlich tätig sein. In meinem bisherigen Berufsleben habe ich eine sechsstellige Zahl von Schilddrüsenpatienten unersucht, beraten und therapiert. Auch seltene Erkrankungen kenne ich somit aus eigener Erfahrung.

 

"Die Schilddrüse (nhormone) arbeiten im Takt der Sonne und  beinflussen den Pulsgenerator für Sexualhormone, der im Takt des Mondes arbeitet: Eine Frau, die in beiden Systemen gut 'getaktet' ist, ist fertiler." Dr. Schützler

m_1478180197.jpg

 

Behandlungsmöglichkeiten

1. Nicht behandeln (bewußter therapeutischer Nihilismus)
2. Behandlung mit Tabletten (Hormone oder Thyreostatika)
3. Operation
5. Radiojodtherapie


Therapie der Thyreoiditis Hashimoto:
Da die Erkrankung zunächst keine Beschwerden hervorruft und auch keine Fehlfunktionder Schilddrüse auslöst, wird sie häufig erst dann diagnostiziert, wenn eine latente(versteckte) oder manifeste (offenkundige) Hypothyreose (Unterfunktion) vorliegt. Die latente Hypothyreose sollte und die manifeste Hypothyreose muss korrigiert werden.

Die Substiution von L-Thyroxin (L-T4) bis zum Erreichen einer Euthyreose ist die Therapie, die überall durchgeführt wird. Meist wird ausschließlich L-Thyroxin verordnet. Ich verwende aber zusätzlich Trijodthyronin (L-T3), wenn die Einstellung mit L-T4 nicht zu einem befriedigenden Ergebnis führt. Die Mischung von L-T4 und L-T3 wird für jede Patientin/jeden Patenten individuell festgelegt. Auch die Höhe der Substituion wird unterschiedlich gehandhabt. Bei manchen Patienten ist ein niedriger Wert für TSH-basal günstig, andere haben einen individuell hohen TSH-Wert, der nicht zu tief abgesenkt werden sollte. Manchmal kann die 'richtige' Subsitution erst im Verlauf bei Kontroll-Bestimmungen und erneuter Befragung der Patienten festgelegt werden.

Bei jungen Frauen ist auch der Einsatz von Selen anzuraten (200µg/die), da hierdurch die Höhe von Anti-TPO (Antikörper gegen Threoidea-Peroxidase) beeinflusst werden kann. Er sollten im Falle einer Schwangerschaft möglichst niedrig liegen, da Anti-TPO via Plazenta die Schilddrüse eines Embryos erreichen könnte.

Die gesunde Schilddrüse schüttet die Hormone pulsatil aus. Bei der Substitution sollte dieses Verhalten imitiert werden, damit ein gesunder Biorhythmus erhalten bleibt. Die Hormone sollten im 24-Stunden-Rhythmus eingenommen werden: Morgens früh (wenn der Hahn kräht).

 

Allgemeines zum Kinderwunsch
 
Schon eine versteckte Schilddrüsenunterfunktion, eine latente Hypothyreose, kann dazu führen, dass eine sonst gesunde Frau nur erschwert bzw. verzögert und manchmal auch gar nicht schwanger wird.

Keine Frau kann ohne angemessene Untersuchung sicher sein, dass sie eine intakte Schilddrüse hat, die auch den Mehrbedarf einer Schwangerschaft bewältigen kann. Die alleinige Bestimmung des TSH-Wertes reicht nicht aus. Darüber hinaus besteht bezüglich der Höhe eines ‚normalen‘ TSH-Wertes in der Fachwelt Uneinigkeit.
Da eine versteckte Unterfunktion von der betreffenden Frau meistens nicht bemerkt wird, kann dies, wenn man nicht untersucht, bei Kinderwunsch fatale Folgen haben. Eine derartige Funktionsstörung wird im Regelfall zufällig entdeckt. Man muss also bei Kinderwunsch gezielt danach fahnden.

Die weitaus häufigste Ursache der versteckten Schilddrüsenunterfunktion ist heute die Thyreoiditis Hashimoto. (Während ich vor 40 Jahren in meiner Schilddrüsen-Ambulanz nur alle 3 Monate einmal diese Erkrankung sah, haben jetzt ca. 70% meiner Patienten diese Erkrankung, teilweise mit und teilweise ohne Erhöhung der Antikörper gegen Thyreoidea-Peroxidase (Anti-TPO)).

Die Substitution von Schilddrüsenhormonen löst das Problem, so könnte man meinen. - Das stimmt auch häufig. Aber ganz so einfach ist die Lösung des Problems im Einzelfall nicht: In Abhängigkeitvon hormonellen und genetischen Besonderheiten kann es notwendig sein, dass eine spezielle Substitution unter Einbeziehung von Trijodthyronin erforderlich ist, um optimale Bedingungen zur Entstehung einer Schwangerschaft herzustellen. 

m_1479911259.jpg

Adresse:
Dr. Werner Schützler
Hardtgenbuscher Kirchweg 59
51107 Köln
Deutschland
Telefon:
0221 891824
Fax:
0221 8902242
eMail-Adresse:

Ansprechpartner:

Contact Image

Dr. med. Werner Schützler

Verantwortlich i.S.d. § 55 RStV ist:

Dr. Werner Schützler

Hardtgenbuscher Kirchweg 59

51107 Köln

FON: 0221 891824

FAX: 0221 8902242

drschuetzler@schilddruese.online

 

Facharzt für Radiologie

Zuständige Aufsichtsbehörde: Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein -KVNO-

Körperschaft des öffentlichen Rechts

Tersteegenstr. 9 · 40474 Düsseldorf · Tel: 0211/59700 · Fax: 0211/59708287

Internet: www.kvno.de · E-Mail: info@kvno.de

 

Zuständige Kammer:

Ärztekammer Nordrhein -Körperschaft öffentlichen Rechts-

Tersteegenstr. 9 · 40474 Düsseldorf · Tel: 0211/43020 · Fax: 0211/43021200

Internet: www.aekno.de · E-Mail: aerztekammer@aekno.de

 

Berufsrechtliche Regelungen:

- Berufsordnung der Ärztekammer Nordrhein

- Heilberufsgesetz des Landes Nordrhein-Westfalen

Weitere Informationen unter: http://www.aekno.de

Weitergehende Patienteninformationen finden Sie unter: www.baek.de [ Bundesärztekammer ]

„Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO: Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden.“ 

  • Notiz
  • Bilder
  • Artikel
  • Videos
  • Fragen
  • Dokumente
  • Jobs
  • Fortbildungen
2 DocCheck Nutzer folgen Dr. med. Werner Schützler - Der Schilddrüsen-Spezialist