Infektionskrankheiten

Profile Image
20 Wertungen (4.6 ø)
10.567 Aufrufe
Neue Inhalte aus diesem Infokanal erhalten

Ansprechpartner:

Contact Image

Antje Göttler

Produkt- / Projektmanagement

Profilansicht

Angaben gemäß § 5 TMG

DocCheck Medical Services GmbH
Vogelsanger Straße 66
50823 Köln

vertreten durch Dr. Frank Antwerpes (Geschäftsführer und Chefredakteur, Adresse s.o.), auch verantwortlich im Sinne des § 55 Abs. 2 RStV

Registergericht: Amtsgericht Köln
Registernummer: HRB Köln 31152
USt-ID: DE199672154

 

www.doccheck.com

Kontaktaufnahme
eMail: community@doccheck.com
Telefon: +49 221 92053 550
Fax: +49 221 92053 557

 

Haftungsausschluss:

Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Datenschutz

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.
Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.
Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.


 

  • Notiz
  • Bilder
  • Artikel
  • Videos
  • Fragen
  • Dokumente
  • Jobs
  • Fortbildungen
Formel zur Errechnung des Antikörper Spezifitäts Index

Schon gewusst? Ein erregerspezifischer Antikörper lässt sich mit einer einfachen Formel bestätigen oder ausschließen. Hier geht es zu der Formel: https://www.wisplinghoff.de/fuer-aerzte/formelsammlung/infektionskrankheiten-antikoerper-spezifitaets-index-asi/.
1616 DocCheck Nutzer folgen Infektionskrankheiten
So putzig das Entlausen bei unseren tierischen Freunden auch aussieht, Kopfläuse in Kitas und Grundschule sind es leider nicht. Gerade jetzt im Winter haben die Parasiten Hochsaison und befallen vermehrt Kindsköpfe. Welche Mythen über die ... [mehr]
Remedias Cortes
Danke, Dr. Barron und Ärztin (Gast) für Ihre freundlichen Antworten - werde es so weitergeben. Weiss nicht so genau, warum ich für die Frage Dislikes bekommen habe - in Schulklassen ist Läusebefall ein großes Problem, wobei die Jahreshöhepunkte im Winter, aber auch nach Ende der Sommerferien liegen. Vielleicht darf man hier aber im Kommentarforum keine Frageń stellen, in diesem Fall Entschuldigung. Dr. Barron, im Ausland , wo ich gearbeitet habe, war bis in die 2000er hinein noch Lindan als Pedikulozid üblich - und damals hatten wir im Kollegium schon Diskussionen um Resistenzen, ohne dass es belegt war.
#5 vor 13 Tagen von Remedias Cortes (Gast)
  0
Ärztin
#2: Es flackert immer wieder auf, weil die Eltern es (unwissentlich) falsch machen! Entweder es werden keine zur ,Entwesung offiziell zugelassenen' Mittel verwendet (Weidenrindenshampoo bringt nichts!) oder aber es wird nicht zusätzlich gekämmt und vor allem wird die Wiederholungsbehandlung nach 9-10 Tagen nicht durchgeführt!!! Es gibt tatsächlich Mittel auf Silikonölbasis, da steht sogar in der Packungsbeilage, man müsse die Behandlung nur einmal durchführen. Das ist falsch!!! Es gibt auch unter diesen Mitteln keines, bei dem bei einmaliger Behandlung eine ausreichende Wirkung gegen die Nissen belegt ist! IMMER 2x waschen!!! (plus mechanische Entfernung der Läuse / Nissen, plus Bettwäsche, Mütze etc. waschen).
#4 vor 14 Tagen von Ärztin (Gast)
  1
Nach einiger Erfahrung im Ausland, wo Resistenzen bereits bekannt sind, kann ich die dortige Empfehlung weitergeben: reichlich Haarspülung auf dem Haar verteilen und ausführlich mit dem Nissenkamm auskämmen. Durch die Spülung kommen die erwachsenen Läuse nicht mehr vom Fleck und die Nissen lösen sich etwas leichter. Muss natürlich auch mehrfach wiederholt werden! Hat immer funktioniert, ohne den Kindern (teilweise unwirksame) Insektizide auf der Kopfhaut zu verteilen.
#3 vor 14 Tagen von Dr. med Petra Barron (Ärztin)
  0
Weiss jemand etwas darüber, ob die Pedikulozide immer wirksam sind? Wir hatten einen Befall in der Klasse, und obwohl die Eltern sofort Shampoos angewendet haben und imho alles gut gemacht, flackerte der Läusebefall immer wieder auf. Sogar das Gesundheitsamt war da. Mein Verdacht, dass Läuse Resistenzen entwickeln....wollte wissen, ob das möglich ist. Ich selbst habe mich ,obwohl viel Kontakt mit den Kindern, noch nie angesteckt.
#2 vor 14 Tagen von Remedias Cortes (Nichtmedizinische Berufe)
  2
Gast
Die beste Art sich die Biester vom Kopf zu halten ist: -einige Tropfen Lavendelöl ins Shampoo geben und die Läuse mögen einen wegen des Geeuches nicht. Wer lieber Kökosduft mag kann auch Kökosöl nehmen. Stinkt den Läusen genau so. Also: geht auch ohne Pestizide. Von uns und mehreren Familien positiv getestet!
#1 vor 14 Tagen von Gast
  5
Falls du's vergessen hast, hier gibt es das aktuelle Infektionsschutzgesetz:
https://www.wisplinghoff.de/fuer-aerzte/infektionsschutzgesetz/.
Was Bluttplättchen alles können

LMU-Mediziner stellen fest: Bluttplättchen können sehr viel mehr in Bezug auf die Immunabwehr als bisher bekannt. Wofür interessant? Es können nun neue Medikamente entwickelt werden, die überschießende Entzündungsreaktionen unterdrücken. Hier gibt's mehr:
http://www.bionity.com/de/news/166113/blutplaettchen-koennen-mehr-als-bislang-bekannt.html
Altersgebrechlichkeit? Nein! Die Krankheit ist mit neuen Medikamenten gut behandelbar. Dafür muss diese allerdings erst einmal entdeckt werden.
Antibiotika bis die Packung leer ist?

Ganz so einfach ist es nicht. Auch wenn das die Faustregel für viele behandelne Ärzte ist, sollte diese These noch einmal überdacht werden. Viele Studien belegen, dass eine verkürztere Einnahmezeit genauso effektiv ist. Zusätzlicher Vorteil: Es entstehen weniger resisstente Erreger. Dennoch gibt es ein paar Dinge zu beachten. Hier weiterlesen: http://www.dgi-net.de/wie-lange-antibiotika-einnehmen-einfache-faustregeln-greifen-zu-kurz/

EHEC-Colitis mit blutiger Schleimhaut des linksseitigen Kolon Quelle: Endoskopie-Atlas



Die EHEC-Kolitis: Hier warten mehr Infos auf dich:
http://flexikon.doccheck.com/de/EHEC
Einmal übersichtlich bitte!

Die Website Vitanet hat für euch einmal auf einen Blick alle Infektionskrankheiten zusammengetragen: http://www.vitanet.de/infektionskrankheiten/infektionskrankheiten-a-z.
Einfach durchlesen, mehr Infos zu den einzelnen Erkrankungen gibt es dann wie immer unter http://flexikon.doccheck.com/de/.
Jemen: Cholera-Fälle gehen langsam zurück

Der weltweit größte Ausbruch der Welt umfasst fast eine Million Cholera-Fälle im Jemen. Die WHO berichtet nun aber über eine Kehrtwende, denn in den letzten drei Monaten hat sich die Ausbreitung deutlich verlangsamt. Hier gibt es den gesamten Artikel:
https://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/infektionskrankheiten/article/954768/infektion-cholera-epidemie-jemen-verlangsamt.html?sh=2&h=257104658