Koloskopie 2016 - 11. HOT TOPICS im Rahmen des DGVS Kongresses 2016

Profile Image
2 Wertungen (5 ø)
611 Aufrufe
Neue Inhalte aus diesem Infokanal erhalten
Adresse:
Deutschland
eMail-Adresse:

Norgine GmbH
Postfach 1840
35007 Marburg

Internet: www.norgine.de
E-Mail: info@norgine.de

 

Stand 07/2016 DE/MPR/0716/0265

  • Notiz
  • Bilder
  • Artikel
  • Videos
  • Fragen
  • Dokumente
  • Jobs
  • Fortbildungen
Im letzten Vortag „Endoskopische Resektionstechniken: Piece meal oder doch ESD?“ verglich Prof. Dr. Pohl, Chefarzt der Gastroenterologie an der Asklepios Klinik Hamburg Altona, die Vor- und Nachteile der en-blok Resektion mit dem Goldstandard ... [mehr]
9 DocCheck Nutzer folgen Koloskopie 2016 - 11. HOT TOPICS im Rahmen des DGVS Kongresses 2016
Der zweite Vortrag „e-ASA: Löst die endoskopische Risikoeinschätzung die ASA Klassifikation ab?“ von Dr. Behrens, leitende Oberärztin im Endoskopiezentrum des Vivantes Klinikums in Berlin Friedrichshain, handelte von der stark diskutierten ... [mehr]
In unserer dreiteiligen Reihe zur Nachberichterstattung über das Mittags-Symposium HOT TOPICS, das am 23. September 2016 im Rahmen der 71. DGVS Jahrestagung stattfand, fassen wir die Vorträge der drei Referenten zusammen. Im ersten Vortrag ... [mehr]
Am 23. September 2016 fand das von Norgine organisierte Mittags-Symposium HOT TOPICS Koloskopie im Rahmen der 71. DGVS Jahrestagung im Conference Center Hamburg statt. Auf dem Symposium, das in diesem Jahr sein 10-jähriges Jubiläum feierte, diskutierten die drei Referenten, PD Dr. med. Guido Schachschal, Dr. Angelika Behrens und Prof. Dr. Jürgen Pohl, über aktuelle Fragestellungen der Koloskopie.

Die Zusammenfassungen der Vorträge veröffentlichen wir hier innerhalb der nächsten Wochen.
Im Rahmen der 71. Jahrestagung der DGVS in Hamburg (21. - 24. September 2016) findet am 23. September zwischen 12:30 Uhr und 13:30 Uhr zum 11. Mal das Mittags-Symposium HOT TOPICS statt. In Saal 4 des Conference Center Hamburg diskutieren die ... [mehr]
Finden Sie hier die Programm-Übersicht zu den HOT TOPICS.
Polyethylenglykol-basierte Elektrolytlösungen zählen zur pharmako-therapeutischen Gruppe der osmotisch wirksamen Laxanzien.¹ Sie sind ein lang etabliertes Mittel bei der Darmreinigung vor klinischen Eingriffen.² Durch den Zusatz von ... [mehr]
Die Koloskopie ist das Standardverfahren bei der Visualisierung der Darmschleimhaut¹ und die Methode erster Wahl bei der Darmkrebsvorsorge.² Dennoch ist die Koloskopie fehlerbehaftet, da Adenome und Polypen oft übersehen werden.² Technische ... [mehr]
Mehr als 65.000 Menschen erkranken in Deutschland jährlich an Darmkrebs. Die Darmspiegelung ist die zuverlässigste Methode, um diese Krebsart frühzeitig zu erkennen. Zudem kann der Arzt während der Untersuchung Krebsvorstufen (Polypen) entfernen ... [mehr]