Klinik am Ruhrpark

Profile Image
76 Wertungen (4.66 ø)
3.827 Aufrufe
Neue Inhalte aus diesem Infokanal erhalten

„Die häufigste Volkskrankheit überhaupt“
So, Prof. Klüken, der Altmeister der Phlebologie (=Venenerkrankungen) in Deutschland.

Als eine der ältesten Venenkliniken in Deutschland haben wir uns auf die Diagnostik und Therapie aller Krampfaderleiden, Thrombosenund sogenannter „Offener Beine“ spezialisiert. Lange haben Patienten mit Krampfaderleiden ein Schattendasein im unserem Gesundheitswesen geführt. Ende der 80er Jahre konnten sie „Venenspezialisten“ nur durch Mund-zu-Mund-Propaganda herausfinden. Es gab keine offizielle Arztbezeichnung.

Heute macht die „Phlebologie“ (=Wissenschaft der Venenerkrankungen) größte Fortschritte. Es hat sich viel bewegt im Interesse und zum Vorteil für die Patienten, wenn auch viele „moderne Verfahren“ kommen und gehen, mehr oder weniger geprüft und ausgereift... So ist die Wissenschaft.

UNSERE AUFGABE

Erkrankungen des Herzens kann man heute vorbeugen bzw. Störungen rechtzeitig erkennen, dass sie therapiert werden können, bevor sich schwerwiegende gesundheitliche Schäden einstellen. Vom Belastungs-EKG über die Ultraschalluntersuchung des Herzens (Echo) als auch beim ggf. notwendigen Herzkatheter werden Sie von ein und demselben Kardiologen unter der Leitung von Herrn Priv.-Doz. Dr. med. B. Brandts betreut. Dies verhindert einen Informationsverlust durch Wechseln der ärztlichen Einrichtungen und erspart unnötige Doppeluntersuchungen.
 
Sie können sich in der Kardiologie z.B. bei folgenden Erkrankungen vorstellen:
Weiterführende Informationen zum Herzen und zu kardiologischen Untersuchungen:
Das Herz pumpt im Laufe eines Menschenlebens durchschnittlich 180.000 Tonnen Blut durch die Arterien. Es ist das wichtigste menschliche Organ, zugleich aber sehr verletzlich. Herz- und Kreislauferkrankungen gehören zu den häufigsten Todesursachen in Deutschland.

Seit mehr als 10 Jahren werden in unserer Klinik von den leitenden Anästhesisten Dr. med. Arno Meyer und Dr. med. Rainer Lohmann sämtliche Narkoseverfahren durchgeführt, die zum Erzielen bester therapeutischer Ergebnisse notwendig sind. Die Methoden der Allgemeinanästhesie (Vollnarkose) und Regionalanästhesie (Leitungsanästhesie, Lokalanästhesie) werden den individuellen Bedürfnissen entsprechend in der Klinik eingesetzt.

Ausgedehnte Krampfadererkrankungen an beiden Beinen, werden in aller Regel auch an beiden Beinen gleichzeitig operiert. Hierzu ist eine Vollnarkose immer noch das für den Patienten komfortabelste Anästhesieverfahren und sollte Anwendung finden, sofern nichts dagegen spricht.

Übelkeit oder Unwohlsein nach modernen Narkosen kommt praktisch nicht mehr vor. Schmerzen nach einer Operation können schon vorsorglich gut behandelt werden. Aufstehen ist rasch möglich und fördert damit den Behandlungserfolg an den Beinen. Auch nach Vollnarkosen ist 1-2 Std. später Trinken und danach auch Essen erlaubt.

Gleichzeitig leitet Herr Dr. Meyer die Klinik und Tagesklinik für Hyperthermie. Hier werden Krebspatienten mit Wärme behandelt. Speziell bei der Thermo-Chemotherapie unter extremer Ganzkörper-Hyperthermie handelt es sich um ein schwieriges und sehr aufwendiges Hyperthermieverfahren; die Patienten befinden sich in einer 8 stündigen Vollnarkose. Diese Patienten müssen anschließend 4-5 Tage stationär weiter betreut werden, dies geschieht in unserer Klinik durch die Hyperthermie-Ärzte. Sie sind führend auf diesem Gebiet; dadurch halten sich regelmäßig Patienten aus ganz Deutschland und aus dem Ausland in der Klinik am Ruhrpark auf.

Adresse:
Klinik am Ruhrpark GmbH
Wieschermühlenstr. 19
44791 Bochum
Deutschland
Telefon:
(0234) 955 07-0
Fax:
(0234) 955 07-11

Ansprechpartner:

Contact Image

Ltd.Arzt Ullrich Katz

Phlebologie

Profilansicht

Klinik am Ruhrpark GmbH
Wieschermühlenstr. 19
44791 Bochum

Tel: (0234) 955 07-0
Fax: (0234) 955 07-11

 

Es gilt die Berufsordnung der Ärztekammer Westfalen-Lippe, einsehbar unter www.aekwl.de

E-Mail: Informationen(at)klinik-am-ruhrpark.de 
Internet: www.klinik-am-ruhrpark.de

Geschäftsführer/Inhaber: Ullrich P. Katz
Handelsregister Bochum 4596

  • Notiz
  • Bilder
  • Artikel
  • Videos
  • Fragen
  • Dokumente
  • Jobs
  • Fortbildungen
Vortrag beim 4. Westdeutschen Gefäß Symposium vom Leitenden Arzt Ullrich Katz zum Thema: „Stadiengerechte“ Wundtherapie - Medizinisch und ökonomisch sinnvoll? Oder: Contra: von der Industrie geförderter, teurer Unsinn"
387 DocCheck Nutzer folgen Klinik am Ruhrpark
Neue Herausforderungen im Wundzentrum: Vor einer knappen Woche wurde das Wundzentrum im CfG (Berliner Centrum für Gesundheit) eröffnet. Dort stehen nun - neben anderen Disziplinen - die Therapie offener Beine und chronischer Wunden im Vordergrund. Das Interview zur Eröffnung können Sie hier nachlesen: http://redirect.doccheck.com/wundzentrum/