MedFreak

Profile Image
176 Wertungen (4.79 ø)
3.751 Aufrufe
Neue Inhalte aus diesem Infokanal erhalten
Adresse:
Deutschland
Weitere Kontaktdaten:

Ansprechpartner:

Ella Rohde

 

Kontakt:

Telefon: 01577 5315392

E-Mail: medfreak-info@gmx.de

 

Websites:

YouTube

Facebook

Instagram


 

  • Notiz
  • Bilder
  • Artikel
  • Videos
  • Fragen
  • Dokumente
  • Jobs
  • Fortbildungen
In diesem Video zeige ich euch , mit was für einer Überraschung, das Auspacken des diesjährigen Healthshareawards verbunden war. Seht selbst : https://www.youtube.com/watch?v=vm5MBI5QWM0
https://www.youtube.com/watch?v=ybvQ9yj-MR0  
Hallo meine Lieben! Diese Woche kommt leider kein Video von mir, da ich mich mehr auf meine Physikumsvorbereitung konzentrieren will... allerdings werde ich versuchen dennoch meine Videos montags einmal die Woche hochzuladen. Falls es aber mal die ein oder andere Woche lang einfach nicht klappt, entschuldige ich mich schon mal im Voraus.
als "...und medizinisch Betroffener", möchte ich zum Stellenwert einer Eigenanamnese aus der Praxis berichten. Vor etwas mehr als 1,5 Dekaden an Lebensjahren erstellte ich mir einen tabellarischen Anamnesebogen, da es zu umfangreich war und ist und ich nicht so gern Papagei spiele. Zudem wollte ich auf die Zeitverknappung beim Patientengespräch effektiv reagieren. Aber anscheinend der gemeine Dottore nicht, zumindest nicht am Anfang meiner Patientenkarriere dieser Prägungsphase. Die Urteile dazu waren fast durchgängig abwertend, sogar der Begriff "subtil" fand dabei schon seine Applikation aus Ärztemunde. Seit ein paar Jahren verhält sich das irgendwie zumeist reziprok zur vorherigen Situation und ich davon ausgehen könnte, dass ein Paradigmenwechsel stattfand? Unter http://humanprojekt.de/download/x.anamnesis.20160404.pdf findet sich dieses dynamisch zu haltende "subtile" Lebenswerk in anonymisierter Form, vielleicht sogar als Muster zur Vorlage für andere Patienten tauglich?
#1 am 01.05.2016 von Robert Dettmann (Nichtmedizinische Berufe)
  0