Ear For Nepal

Profile Image
22 Wertungen (5 ø)
419 Aufrufe
Neue Inhalte aus diesem Infokanal erhalten

Für unsere Hilfscamps

m_1447230357.jpg

In einem Ohrchirurgie-Camp werden die 10 bis 15 nepalesischen Mitarbeiter nach nepalesischen Verhältnissen sehr gut bezahlt. Die eingeflogenen Hilfspersonen aus Europa bezahlen alle Unkosten inklusive Flug, Übernachtung und Proviant selber und arbeiten gratis.
Pro Camp werden durchschnittlich 130 bis 180 mikrochirurgische teilweise lebensrettende Ohroperationen durchgeführt, 900 bis 1500 Patienten ambulant behandelt (die meisten dieser Patienten benötigen antibiotische Behandlungen), 400 bis 700 Hörtests durchgeführt und bis zu 270 Hörgeräte an höchst schwerhörigen Kindern und Erwachsenen angepasst.

Da Medikamente aus Indien bezogen werden (die exakt gleichen Produkte sind dort im Durchschnitt 100 Mal billiger als in der Schweiz) und da die hochqualifizierten Mitarbeitenden aus dem Ausland alle gratis arbeiten, belaufen sich die Kosten für ein gesamtes Camp inklusive aller Medikamente und Transportkosten auf etwa CHF 15'000.– bis 45'000.–.
Entlegene Regionen die keine Strassenzufahrt haben, werden mit dem Helikopter erreicht.
Mit dem Geld für ein Ohrchirurgiecamp können in der Schweiz gerade mal 2 bis 6 Ohroperationen oder 5 bis 15 Hörgeräte angepasst werden!

 

Für die "Ohrenklinik und Ausbildungszentrum Nepal" in Pokhara

m_1447230394.jpg

In der Stadt Pokhara, rund 200 Kilometer westlich von  Kathmandu, der Hauptstadt Nepals, soll die Ohrenklinik mit  Ausbildungs-zentrum entstehen, ein Projekt mit Nachhaltigkeit.
Die Kosten des Projekts belaufen sich auf CHF 1.5 Mio. Die Leitung der Klinik übernimmt der britische Arzt Dr. Mike Smith, der bereits zehn Jahre mit seiner Familie in Nepal gelebt hatte.
Die Pläne sind gezeichnet, das Grundstück bestimmt und von der INF als Eigentümerin zur Verfügung gestellt. Architektur und Bauführung sind in nepalesischer Hand. Nach einer etwa 18 monatigen Bauphase soll die Klinik im dritten Quartal 2015 eröffnet werden.
Die Stiftung Ohrchirurgie Nepal, welche von Dr. Lukas Eberle präsidiert wird, hat sich das Ziel gesteckt, für die Finanzierung der Klinik aufzukommen.

 

Mehr Informationen finden Sie hier: Ear For Nepal-Spenden

Kontoverbindung

Einzahlung für


Raiffeisenbank Waldstätte


6440 Brunnen

 

Zugunsten von
Stiftung Ohrchirurgie Nepal

c/o Dr. med. Lukas Eberle

Bahnhofstrasse 31  
6440 Brunnen

Kontonummer: 47667.53
IBAN: CH15 8135 8000 0047 6675 3

Adresse:
Stiftung Ohrchirurgie Nepal, c/o Dr. med. Lukas Eberle
Bahnhofstrasse 31
6440 Brunnen SZ
Schweiz
eMail-Adresse:

Ansprechpartner:

Contact Image

Dr. med. Lukas Eberle

Profilansicht

Verantwortlich für den Inhalt der Seiten

Stiftung Ohrchirurgie Nepal

c/o Dr. med. Lukas Eberle

Bahnhofstrasse 31

6440 Brunnen SZ

Schweiz

ear-for-nepal@bluewin.ch

Copyright

​Das Copyright für sämtliche Inhalte dieser Website liegen bei der Stiftung Ohrchirurgie Nepal.


 

  • Notiz
  • Bilder
  • Artikel
  • Videos
  • Fragen
  • Dokumente
  • Jobs
  • Fortbildungen
48 DocCheck Nutzer folgen Ear For Nepal
Perforation
Interview mit Dr. Lukas Eberle zur Fertigstellung des Spitals in Pokhara.
Bilder von der Eröffnung der Ohrenklinik am 3. November 2015.