Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie

Profile Image
25 Wertungen (4.64 ø)
3.609 Aufrufe
Neue Inhalte aus diesem Infokanal erhalten
 
m_1441980538.jpg
m_1441980610.jpg
m_1441980660.jpg
m_1441980695.jpg
m_1441980730.jpg
m_1441980809.jpg

 

DGHO-Mitglieder

Die DGHO hat derzeit ca. 2.800 Mitglieder, die Sie in unserem Mitgliederverzeichnis nach Name oder Ort finden können. Darunter sind zahlreiche Internisten, aber auch Pädiater, Pathologen und Fachärzte für Transfusions- oder Laboratoriumsmedizin. Besonders erfreulich ist der überproportionale Anstieg „nicht-leitender“ Mitglieder, der das wachsende Interesse jüngerer Kollegen für dieses wichtige Gebiet der Inneren Medizin zeigt.

Sie sind noch kein Mitglied der DGHO? Informationen zur Mitgliedschaft und den Aufnahmeantrag finden Sie hier.
Oder kontaktieren Sie uns einfach.

Nutzen Sie als Mitglied der DGHO den internen Mitglieder-Bereich und melden Sie sich hier an. Häufig verwendete Formulare wie die Änderungsmitteilung oder die Reisekostenabrechnung finden Sie im Informationspool.

Werden Sie Mitglied der DGHO!


Neben dem aktiven Austausch und dem Netzwerk der Fachgesellschaft profitieren Sie u.a. von reduzierten Gebühren für die Teilnahme am jährlichen Kongress oder den Seminaren. Im geschützten Mitglieder-Bereich der DGHO-Website stellen wir Ihnen Informationen und Dokumente zur Verfügung und senden Ihnen vier mal im Jahr das DGHO-Rundschreiben und andere medizinische Fachjournale. Und durch die Kooperation mit der European Society for Medical Oncology (ESMO) gibt es für DGHO-Mitglieder ein vereinfachtes Aufnahmeverfahren für die ESMO-Mitgliedschaft und einen reduzierten Beitrag. Nutzen Sie außerdem die Möglichkeit, Stellenanzeigen kostenfrei auf der DGHO-Website zu veröffentlichen und besuchen Sie Onkopedia - das Leitlinienportal der DGHO.

Bei Rückfragen stehen wir gern zur Verfügung - Telefonisch unter 030.27 87 60 89 - 0 oder per E-Mail.

Stellenmarkt der DGHO-Mitglieder

Mitglieder der DGHO haben hier die Möglichkeit, Stellenausschreibungen zu veröffentlichen:
 

Fachärztin/Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin mit Schwerpunkt Kinder-Hämatologie und -Onkologie
Universitätsklinikum Freiburg
Zentrum für Kinder- und Jugendmedzin
Klinik für Pädiatrische Hämatologie und Onkologie
Mathildenstr. 1
79106 Freiburg
April 2014


Assistenzärztin/-Arzt bzw. Fachärztin/-arzt für Hämatologie / Onkologie 
HELIOS Klinikum Wuppertal
Heusnerstraße 40
42283 Wuppertal
April 2014

 

Fachärztin/Facharzt für Hämato-/Onkologie in der Funktion als Oberärztin/Oberarzt
Klinik Graal-Müritz GmbH
Fachklinik für Onkologie und Ganzheitsmedizin
Lindenweg 16
18181 Ostseeheilbad Graal-Müritz
März 2013

 

Fachärztin/Facharzt für Hämato-/Onkologie in leitender Stellung 
MVZ der Paracelsus-Klinik Osnabrück
Am Natruper Holz 69
49076 Osnabrück
Februar 2014

   

Möchten Sie eine Anzeige veröffentlichen, so mailen Sie uns diese bitte als PDF-Datei.

 

DGHO JungeM quer Farbe weniger weißer Rand.jpg

Hier finden Sie die Aktivitäten der DGHO für junge Mediziner. Nutzen Sie die vielen Möglichkeiten und seien Sie dabei!

Kontaktieren Sie uns bei Fragen oder Wünschen! junge-mediziner@dgho.de

Netzwerk Junge Mediziner
Studententag 
Jahrestagung
Juniorakademie
Promotionsstipendien
Preisausschreibungen
Mitglied werden
Frauen-Netzwerk
Mediathek
 
Adresse:
Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie e.V.
Alexanderplatz 1 (Berolinahaus)
10178 Berlin
Deutschland
Telefon:
+49.30.27 87 60 89 - 0
Fax:
+49.30.27 87 60 89 - 18
eMail-Adresse:
Webseite:

Ansprechpartner:

Contact Image

Prof. Dr. med. Mathias Freund

Geschäftsführender Vorsitzender

030.27 87 60 89 - 0

Profilansicht

Contact Image

Prof. Dr. med. Diana Lüftner

Vorsitzende

030.450-51 35 24

Profilansicht

Contact Image

Bernhard Wörmann

Medizinischer Leiter

030.27 87 60 89 - 0

Contact Image

Michael Oldenburg

Referent

030.27 87 60 89 - 27

Contact Image

Karolin Dubiela

Sekretariat

030.27 87 60 89 - 0

Contact Image

Franca Habedank

Mitgliederbetreuung

030.27 87 60 89 - 22

Diensteanbieter im Sinne des TMG:

Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie e. V
vertreten durch den Geschäftsführenden Vorsitzenden Prof. Dr. med. Mathias Freund
Alexanderplatz 1
10178 Berlin
Telefon: 030.27 87 60 89 - 0
Telefax: 030.27 87 60 89 - 18
eMail: info@dgho.de
Vereinsregister Charlottenburg, Vereinsregisternummer: 25553 Nz

Bankverbindung der DGHO e. V.

Kontonummer 138 232 754
Postbank Karlsruhe, BLZ 660 10075
IBAN DE33 6601 0075 0138 2327 54
BIC PBNKDEFF

Inhaltlich verantwortlich:

Prof. Dr. med. Mathias Freund
DGHO Hauptstadtbüro
Alexanderplatz 1
10178 Berlin
Tel.: 030.27 87 60 89 - 0
Fax: 030.27 87 60 89 - 18

 

Bitte beachten Sie folgendes:

Die Empfehlungen der DGHO für die Diagnostik und Therapie hämatologischer und onkologischer Erkrankungen entbinden die verantwortliche Ärztin / den verantwortlichen Arzt nicht davon, notwendige Diagnostik, Indikationen, Kontraindikationen und Dosierungen im Einzelfall zu überprüfen! Die DGHO übernimmt für Empfehlungen keine Gewähr.

Veranstaltungshinweise sind lediglich informatorisch angegeben.

  • Notiz
  • Bilder
  • Artikel
  • Videos
  • Fragen
  • Dokumente
  • Jobs
  • Fortbildungen
Der Innovationssprung beim NSCLC hat eine rasche Aktualisierung der Onkopedia-Leitlinie erforderlich gemacht. Insbesondere die ab 2017 gültige IASLC/UICC8-Klassifikation und die Zulassung mehrerer neuer Arzneimittel müssen bei Patienten mit ... [mehr]
396 DocCheck Nutzer folgen Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie
Das Verfahren zu Nivolumab (Opdivo®) im neuen Anwendungsgebiet ist das vierte Verfahren zu immunologisch wirksamen Arzneimitteln bei Patienten mit fortgeschrittenem Melanom. Es ist das erste Verfahren zur Kombinationstherapie. Der G-BA hat drei ... [mehr]
Die frühe Nutzenbewertung von Afatinib ist ein weiteres Verfahren zur Therapie von Patienten mit fortgeschrittenem, nichtkleinzelligem Lungenkrebs (NSCLC) und plattenepithelialer Histologie. Afatinib wurde bereits bewertet in der gezielten Therapie von Patienten mit aktivierenden EGFR-Mutationen.  Der G-BA hat für die Nutzenbewertung beim ... [mehr]
Ein Ergebnis des Pharmadialogs ist die Installation eines Arztinformationssystems zu Ergebnissen der frühen Nutzenbewertung neuer Arzneimittel. Die Ad-HocKommission „Frühe Nutzenbewertung“ der AWMF hat hierzu ein Positionspapier und einen ... [mehr]
Mit Datum vom 4. Juli hat der G-BA Änderungen bei der Bewertung der Stammzelltransplantation bei Patienten mit Multiplem Myelom vorgeschlagen. Mehr auf dgho.de
 
Im Rahmen der Jahrestagung der Deutschen, Österreichischen und Schweizerischen Gesellschaften für Hämatologie und Medizinische Onkologie vom 14. bis zum 18. Oktober finden mehrere Expertenseminare statt.
Die Nutzenbewertung von Necitumumab (Portrazza®) ist ein weiteres Verfahren zu einem neuen Arzneimittel des lokal fortgeschrittenen oder metastasierten nichtkleinzelligen Lungenkarzinoms (NSCLC). Necitumumab ist in Kombination mit Cisplatin und Gemcitabin zugelassen zur Erstlinientherapie von Patienten mit Plattenepithelkarzinom, wenn ... [mehr]
Die erneute Nutzenbewertung von Idelalisib (Zydelig®) bei Patienten mit chronischer lymphatischer Leukämie wird nach Ablauf der Frist von einem Jahr durchgeführt. Bei der CLL ist Idelalisib zugelassen in Kombination mit Rituximab für Patienten ab der Zweitlinientherapie. Für Patienten mit der prognostisch ungünstigen, genetischen ... [mehr]
Die Nutzenbewertung von Osimertinib (Tagrisso®) ist ein weiteres Verfahren zu einem neuen Arzneimittel bei Patienten mit nichtkleinzelligem Lungenkarzinom (NSCLC) und aktivierenden EGFR-Mutationen. Osimertinib gehört zur Substanzklasse der Tyrosinkinase-Inhibitoren (TKI). Osimertinib ist zugelassen für die Therapie von Patienten mit ... [mehr]
Die Riesenwelle früher klinischer Daten zur Diagnostik und Therapie von Blutkrebserkrankungen und soliden Tumoren gleicht derzeit einem Tsunami. Wie die neuen Erkenntnisse aber sinnvoll in den klinischen Alltag integriert werden können, ... [mehr]