jungmediziner.de

Profile Image
3 Wertungen (5 ø)
120 Aufrufe
Neue Inhalte aus diesem Infokanal erhalten
Adresse:
BAZ Beratungsgemeinschaft für Ärzte und Zahnärzte GmbH
Wörthstraße 13
97082 Würzburg
Deutschland
Telefon:
0800 - 58 64 633
eMail-Adresse:
Weitere Kontaktdaten:

Ansprechpartner:

Contact Image

M.A. Fabian Engelhardt

Marketing und Vertrieb

Profilansicht

BAZ Beratungsgemeinschaft für Ärzte und Zahnärzte GmbH
Wörthstraße 13-15
97082 Würzburg
GERMANY

E-Mail: info@jungmediziner.de 
E-Mail: info@baz.de

Telefon: 0800 58 64 633
Telefon: + 49 931 79709-0
Telefax: + 49 931 79709-30

Sitz: Würzburg
Handelsregister: B 9014
Steuernummer: 257 122 10365
Staat der Zulassung: Deutschland

Geschäftsführer: 
Dipl.-Kfm. Henry Engelhardt

 

Die BAZ Beratungsgemeinschaft für Ärzte und Zahnärzte GmbH ist Immobilie- und Finanzmakler mit Erlaubnis der Stadt Würzburg gemäß § 34c der Gewerbeordnung.
Die BAZ Beratungsgemeinschaft für Ärzte und Zahnärzte GmbH ist Versicherungsmakler mit Zulassung der IHK München gemäß § 34 d Absatz 1 der Gewerbeordnung. Vermittlerregisternr.: D-JVDJ-V5CJ3-79

Die BAZ Beratungsgemeinschaft für Ärzte und Zahnärzt Gmbh ist Finanzanlagenvermittler mit Zulassung der IHK München gemäß § 34 f Absatz 1, Satz 1 Nummern 1 und 2 der Gewerbeordnung. Vermittlerregisternr.: D-F-155-FB9A-89

Nachprüfbar unter www.vermittlerregister.org oder beim Vermittlerregister: 
Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) e. V. 
Breite Straße 29
10178 Berlin
Telefon (0180) 50 05 85–0*
Fax (030) 20 30 8-10 00
* (14 Cent/Min. aus dem dt. Festnetz, mit abweichenden Preisen aus Mobilfunknetzen)

Erlaubnis nach § 34 d Abs. 1 und § 34 f Absatz 1, Satz 1 Nummern 1 und 2 der Gewerbeordnung, erteilt von:

IHK für München und Oberbayern

Max-Joseph-Straße 2

80333 München

www.muenchen.ihk.de


Erlaubnis nach § 34 c GewO, erteilt von: 
Stadt Würzburg 
Rückermainstraße 2 
97070 Würzburg 
Tel: 0931 - 37 0
Fax: 0931 - 37 33 73 
Info@stadt.wuerzburg.de

 

Berufsrechtliche Regelungen für Versicherungsmakler und Fainanzanlagenvermittler:

 

Die berufsrechtlichen Regelungen können über die vom Bundesministerium der Justiz und von der juris GmbH betriebenen Homepage: www.gesetze-im-internet.de eingesehen und abgerufen werden.

Diese Angaben entsprechen der Informationspflicht Telemediengesetz §5.

  • Notiz
  • Bilder
  • Artikel
  • Videos
  • Fragen
  • Dokumente
  • Jobs
  • Fortbildungen
Wer kennt sie nicht: die endlosen Nächte, die wir mit unseren besten Freunden verbracht haben (d.h. mit unseren Büchern); die vielen Sommertage, an denen die Literaturstudenten sich beim Picknick am See vergnügten, während wir... Naja. Mach ... [mehr]
7 DocCheck Nutzer folgen jungmediziner.de
1 Mitarbeiter von jungmediziner.de hat ein Profil
Martin Kuett
Mit dem seit 2013 geltenden Patientenrechtegesetz sind Ihrem Patienten gem. § 630e Abs. 2 Satz 2 BGB Abschriften von Unterlagen, die er im Zusammenhang mit der Aufklärung oder Einwilligung unterzeichnet hat, auszuhändigen. Das gilt für Aufklärungsbögen gleichermaßen wie für den Behandlungsvertrag, die ... [mehr]
Ihr Patient kann nur dann wirksam in eine ärztliche Maßnahme einwilligen, wenn er die Risiken abschätzen und in seine Entscheidung einbeziehen kann, so § 630 e BGB. Daher haben Sie Ihrem Patienten die Schwere und Tragweite eines etwaigen Eingriffs mündlich zu erklären, wobei Sie auf Aufklärungsbögen Bezug nehmen ... [mehr]
Endlich ist es soweit: Ihr Kind beginnt das langersehnte und hart erarbeitete (Zahn)Medizinstudium. Mit Studienbeginn, meistens in einer neuen Stadt, weit weg von Ihrem Wohnsitz, beginnen die „Kleinen“ mit den ersten Schritten zum Aufbau der eigenen Existenz als Jungmediziner/-in. Durch eine vorausschauende Planung können Sie ... [mehr]
Es vergeht kein Tag, an dem nicht von Unfällen und Notständen berichtet wird. Da tut es gut zu lesen, dass immer häufiger Menschen in Not durch Erste Hilfe eines Mitbürgers gerettet werden konnten. Zwar verpflichtet §323 StGB jeden, im Rahmen seiner Möglichkeiten Erste Hilfe zu leisten, leider lassen fehlende Courage, vor ... [mehr]