Wayland - Medizinalcannabis

Profile Image
1 Wertungen (5 ø)
159 Aufrufe
Neue Inhalte aus diesem Infokanal erhalten
Adresse:
Wayland Group Inc.
845 Harrington Court, Unit 3
L7N 3P3 Burlington Ontario
Kanada
Telefon:
+49 221 8004710
eMail-Adresse:

Ansprechpartner:

Contact Image

Guido Balke

Marketing und PR

0221 80047112

Profilansicht

Angaben gemäß § 5 TMG:

Wayland Group Inc.
845 Harrington Court, Unit 3
Burlington Ontario L7N 3P3, Canada

Telefon: +49 221 8004710

Fax: +49 221 80047126

E-Mail: wayland@dieprberater.de

Webseite: www.waylandgroup.com 

 

Geschäftsführer: Benjamin Allan Ward, Oakville/ON, Kanada 

Handelsregistereintrag: Amtsgericht München, HRB-Nr.: 23122 

Inhaltlich verantwortlich gemäß § 55 RStV:

Wayland Group Inc.
845 Harrington Court, Unit 3
Burlington Ontario L7N 3P3, Canada

 

Online-Streitbeilegung

Die Europäische Kommission stellt unter https://ec.europa.eu/consumers/odr/ eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit, die Verbraucher für die Beilegung einer Streitigkeit nutzen können und auf der weitere Informationen zum Thema Streitschlichtung zu finden sind.

Außergerichtliche Streitbeilegung

Wir sind weder verpflichtet noch dazu bereit, im Falle einer Streitigkeit mit einem Verbraucher an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

  • Notiz
  • Bilder
  • Artikel
  • Videos
  • Fragen
  • Dokumente
  • Jobs
  • Fortbildungen
München/Köln, 12. Dezember 2018 – Laut einer aktuellen Umfrage unter 300 Hausärzten in Deutschland finden sechs von zehn Cannabis als therapeutische Option sinnvoll. Trotzdem hat über die Hälfte der Befragten noch nie ein Rezept für ... [mehr]
4 DocCheck Nutzer folgen Wayland - Medizinalcannabis
Die vollautomatisierte Anbauanlage von Wayland im kanadischen Langton setzt neue Qualitätsstandards im schnell wachsenden Markt für Medizinisches Cannabis. Eine deutsche Delegation von Wissenschaftlern, Ärzten und Journalisten durfte sich einen ... [mehr]
Ebersbach, 19. September 2018 – Mariplant, Tochtergesellschaft des kanadischen Herstellers von medizinischem Cannabis Maricann hat auf einer Fläche von fast 170 Hektar nordwestlich von Dresden mit der Ernte von Cannabispflanzen für kommerzielle ... [mehr]
Das CBD Öl ist als solches meiner Meinung nach durchaus als etwas Positives zu betrachten. Ich kenne sogar einige aus meinem eigenen Freundeskreis, welche nach eigene Aussagen unter Panikattacken litten und dieses Öl aus diesem Grund von verschiedenen Herstellern, wie https://hemplix.de/ beziehen. Nach Einnahme des CBD Öls weisen die gleichen Personen weitaus weniger Symptome auf. Die Nachricht, dass dieses Öl also auch bei schizophrenen Menschen helfen kann, wundert mich also in keinster Weise. Ich finde es schade, dass bei einigen noch eine negative Assoziation zu "Drogen" besteht, weshalb noch viele von diesem Mittel abschrecken, was aber keine wirkliche Grundlage hat. Das CBD Öl als solches wird keine Abhängigkeit verursachen und hat auch nicht die gleichen Nebenwirkungen, wie beispielsweise das Rauchen von Cannabis.
#1 vor 27 Tagen (editiert) von Tim Klein (Arzt)
  0
Ben Ward, CEO von der Wayland Group, im Interview mit der FAZ.
München, 15. Oktober 2018 – Der kanadische Hersteller von Medizinischem Cannabis, Wayland, hat eine Liefervereinbarung über den Import von mindestens 9.000 Kilogramm Cannabisblüten mit der Cannamedical® Pharma GmbH getroffen. Das unabhängige ... [mehr]
München/Köln, 26. September 2018 – eine aktuelle Umfrage unter deutschen Apotheken zeigt, dass die Anwendung von Medizinischem Cannabis positiv von Apothekern gesehen wird: Drei Viertel der Befragten bewerten Cannabis grundsätzlich als eine ... [mehr]
Toronto/München, 25. September 2018 – Die Zentrale von Maricann Group Inc. gab gestern bekannt, dass sie ihren Firmennamen in Wayland Group Corp. ändern wird. Für die Übergangszeit wird das Unternehmen und seine Tochterfirmen schon unter dem ... [mehr]
München, Oktober 2018 – Wayland, ein weltweit agierendes Cannabis-Unternehmen, verkauft ab sofort Cannabidiol (CBD)-haltige Gelkapseln, die mithilfe der patentierten VESIsorb®-Emulsionstechnologie hergestellt wurden. Im Gegensatz zu ... [mehr]
München, 11. Juli 2018 – Wissenschaftler der Ludwig-Maximilians-Universität München stellten aktuell eine Pilotstudie vor, die wichtige Erkenntnisse über den Cannabiskonsum von ambulant opioidsubstitutierten Patienten liefert. Aus der Studie ... [mehr]
Vom 5. bis 7. Juli widmen sich Suchtmediziner im Rahmen des Interdisziplinären Kongress für Suchtmedizin in München den neuesten Entwicklungen in der Diagnostik und Therapie verschiedener Suchtkrankheiten, Suchtfolgeerkrankungen und der ... [mehr]