Intimbereich – Der Gyn Kanal

Profile Image
38 Wertungen (4.55 ø)
14.549 Aufrufe
Neue Inhalte aus diesem Infokanal erhalten

Ansprechpartner:

DocCheck Medical Services GmbH
Vogelsanger Straße 66
50823 Köln

vertreten durch Dr. Frank Antwerpes (Geschäftsführer und Chefredakteur, Adresse s.o.), auch verantwortlich im Sinne des § 55 Abs. 2 RStV

Registergericht: Amtsgericht Köln
Registernummer: HRB Köln 31152
USt-ID: DE199672154

www.doccheck.com

 


Kontaktaufnahme
eMail: community@doccheck.com
Telefon: +49 221 92053 550
Fax: +49 221 92053 557

 

Haftungsausschluss:

Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Datenschutz

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.
Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.
Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

  • Notiz
  • Bilder
  • Artikel
  • Videos
  • Fragen
  • Dokumente
  • Jobs
  • Fortbildungen
Welche Intimhygiene sollte vermieden werden? Welche unbedingt erfolgen? Nicht nur viele Patienten wissen nicht weiter, sondern auch Ärzte können noch ein paar Tipps gebrauchen. Dr. Konstantin Wagner gibt wertvolle Tipps in der heutigen Sprechstunde:

Duschgel, Shampoo oder Babypuder gehören für viele Patientinnen zur täglichen Intimpflege, obwohl sie nicht die beste Wahl sind. Wo man als Gynäkologe...

2435 DocCheck Nutzer folgen Intimbereich – Der Gyn Kanal

Welche Struktur bildet außerhalb einer Schwangerschaft das Hormon Progesteron?  (Einfachauswahl)

Bitte wählen Sie eine Antwort aus.
Heuschnupfen und allergisches Asthma ist momentan ein Problem für rund 15 Millionen Deutsche, Tendenz steigend. Wenn die Bäume wieder blühen ist es des einen Freud, des anderen Leid. Dieses Leid möchten Ärzte und Mütter ihren Kindern ... [mehr]
Die Stillbereitschaft geht generell zurück. Das Stillen hat allerdings viele gesundheitliche Vorteile, nicht nur für das Kind sondern auch für die Mutter. So wurde an der Cardiovascular and Metabolic Conditions Section am Northern California ... [mehr]
Der Trend zur operativen Verschönerung und ihren medizinischen Möglichkeiten steigt immer weiter an. Während Operationen für straffe Brüste längst alltäglich sind, tauchen inzwischen extremere Eingriffe im Intimbereich, wie zum Beispiel ... [mehr]
Schönheit liegt bekanntlich in den Augen der Betrachter. Diese können durchaus die korrekturwünschenden Frauen selbst sein oder auch motivierende intime vertraute Personen. Die Bezeichnung "Irre Weiber" finde ich daher hier unpassend. Da es sich hier um ästhetisch-plastische chirurgische ärztliche Leistungen handelt sind diese auch zu honorieren.Im übrigen ist es in vielen Fällen auch so, dass Männer ihren Partnerinnen solche Wünsche wieder ausreden;wegen der operativen Risiken oder auch aus eigenem Interesse.
#2 vor 28 Tagen von Roland Leyser (Nichtmedizinische Berufe)
  3
"Schamlippenkorrektur" (!?) Diese 4000 Fälle meinen doch anscheinend die Beschneidung weiblicher Genitalien, in Afrika üblich, bei uns verboten und streng verfolgt - anscheinend kann man aber gut Geld mit diesen irren Weibern verdienen. Diese "Arzt"-Praxen gehören geschlossen.
#1 vor 28 Tagen von Dipl. Ing. Bernd H.K. Hoffmann (Nichtmedizinische Berufe)
  9
Verhütung bald nicht mehr Frauensache?

Häufig war schon die Pille für Männer im Gespräch. Diese konnte sich wegen zu starken Nebenwirkungen nicht durchsetzen. Eine neue Studie gibt Hoffnung:
http://news.doccheck.com/de/205100/wird-es-jetzt-was-mit-der-maennerpille/.
Eine Datenauswertung der Universität Heidelberg hat ergeben, dass dies nicht nur eine Redensart sondern eine Tatsache ist. Jedes Kind hat einen negativen Einfluss auf die Mundgesundheit der Mutter und kann damit späteren Zahnverlust verursachen. ... [mehr]
Leider werden immer noch zu viele Frauen Opfer von Genitalverstümmelung. Aktuelle Zahlen und Fakten sind hier übersichtlich zusammen gefasst: https://www.gesundheitsstadt-berlin.de/rund-200-millionen-maedchen-opfer-von-genitalverstuemmelung-12122/.
Schwangerschaftsabbruch nimmt zu

Das Statistische Bundesamt veröffentlich aktuelle Zahlen zu Abtreibungen: https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/GesellschaftStaat/Gesundheit/Schwangerschaftsabbrueche/Schwangerschaftsabbrueche.html. Im Vergleich zum Jahr 2017 gab es ein Wachstum von rund 2,5 Prozent.
Über den Einsatz von hormoneller Ersatztherapie in den Wechseljahren herrscht bis heute Uneinigkeit in medizinischen Fachkreisen. Helfen die Präparate gegen chronische Erkrankungen oder gefährden sie das Leben der Patientinnen mit steigendem ... [mehr]
ich begreife es einfach nicht , warum hier wieder die alten Geschichten aufgetischt werden . Es ist eine Hormonergänzungstherapie notwendig u. keine Hormonersatztherapie mit PferdepisseHormon u. Progestinen wie Medroxyprogesteronacetat . Veränderte Hormonmoleküle ,künstlich erzeugte Östrogendominanz ,Aromatasehemmer ,damit dem Zellkern möglichst kein Hormon mehr zur Verfügung steht .... ab in die Krankheit u.Leidenszeit ---arme Frauen UND Männer
#1 am 06.03.2018 von dr. med.dent. Wolfgang Stute (Zahnarzt)
  11