Aktuelle Studien aus Großbritannien geben der Diskussion um den besten Umgang mit Patienten nach „Schleudertrauma“ neuen Auftrieb. Nach einem Schleudertrauma klagen etwa 90% der Betroffenen über Kopf- und/oder Nackenschmerzen, aber auch Schwindel, Schlafstörungen und Angst gehören zu den Schleudertrauma-assoziierten Erkrankungen. In der Mehrzahl der Fälle bilden sich diese Beschwerden innerhalb weniger Tage oder Wochen nach dem Unfall zurück. Allerdings kann es in 30-50 % der Patienten zu einer Chronifizie­rung kommen, die länger als 6 Monate andauert. Lernziele: Richtiger Umgang mit den Patienten nach neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen

Kosten: Kostenfrei

CME-Punkte: 2

Termin(e):

09.12.2015 - 09.12.2016

Module: 1, Klasse D

Referent(en):

PD Dr. Mark Obermann

Tags: Schleudertrauma, Chronifizierung, Richtiger Umgang mit den Patienten