Krebs und Sport schließen sich nicht aus. Es gibt umfassende Daten zur bewegungstherapeutischen Onkologie. Auch in der Akuttherapie spielt Sport als frührehabilitative Maßnahme schon eine Rolle.

Onkologie Patienten leiden häufig unter Fatigue, Muskel-Atrophien, Adhäsionen, arthrotische Veränderungen, Osteoporose und Polyneuropathien. Hinzu kommen bei den physischen Einbußen noch starke psychische Einschränkungen, die sich nicht selten in Depressionen, Ängsten und einer allgemeinen Verunsicherung manifestieren.

Immobilität und ein unbegründetes Bewegungsverbot sind nicht nötig. Gezielte und zweckmäßige körperliche Aktivität kann Bewegungsmangelsymptome verhindern und Nebenwirkungen der medizinischen Therapie reduzieren bzw. verhindern.

Lernziele:

Weitere Informationen zur Fortbildung finden Sie auf der Homepage des Anbieters.

Kosten: kostenfrei

CME-Punkte: 2

Termin(e):

01.07.2015, 19:00 - 20:00, Die Aufzeichnung ist anschließend ein Jahr verfügbar.

Fachgebiete:

Module: 1, Klasse D

Referent(en):

PD Dr. Freerk T. Baumann

Tags: Sport, onkologisch, Onkologie Patienten, Bewegungstherapie, Onkologie, Akuttherapie, Fatigue, Muskel-Atrophien, Adhäsionen, artrotische Veränderungen, Osteoporose, Polyneuropathie