Die zeitgerechte Verabreichung von Impfungen hilft, Erkrankungen und eventuellen Spätfolgen bei früh- und reifgeborenen Säuglingen vorzubeugen. Auch Schwangere sollen indikationsbezogen geimpft werden; die Influenza-Impfung ist sogar explizit empfohlen. Die Verträglichkeit von Impfungen hinsichtlich lokaler und systemischer Impfreaktionen ist bei Früh- und Reifgeborenen vergleichbar. Die Impfungen sollten wegen des erhöhten Infektionsrisikos durch geringe bzw. nicht vorhandene mütterliche Leihimmunität insbesondere bei den Frühgeborenen entsprechend dem chronologischen Alter durchgeführt werden.
 

Kosten: kostenfrei

CME-Punkte: 2

Termin(e):

02.01.2019 - 27.12.2019

Fachgebiete:

Module: 1, Klasse I

Referent(en):

Dr. med. Britta Gartner
Dr. rer. nat. Jörg Ebels

Tags: Allgemeinmedizin, Innere Medizin, Kinder- und Jugendmedizin, Frauenheilkunde und Geburtshilfe