Das Modul vermittelt praxisrelevantes Wissen rund um das novellierte Mutterschutzgesetz. Es informiert die Teilnehmer am Beispiel eines fiktiven Patientenfalls ausführlich über die Gefährdungsbeurteilung im Mutterschutz. Im Mittelpunkt stehen dabei Gefährdungen von im Gesundheitswesen tätigen Schwangeren. In diesem Zusammenhang wird auch auf die im betrieblichen Mutterschutz zu berücksichtigenden Infektionskrankheiten eingegangen und dargelegt wie eine Einschätzung der diesbezüglichen Immunitätslage von Schwangeren erfolgen kann. Nach dem Durcharbeiten des Moduls können Ärzte sowohl ihre Patientinnen als auch deren Arbeitgeber zum Mutterschutz beraten können. Darüber hinaus können Sie den Mutterschutz bei Bedarf in der eigenen Praxis sicher umsetzen.

Kosten: kostenlos

CME-Punkte: 2

Termin(e):

01.10.2018 - 30.09.2019

Fachgebiete:

Module: 1, Klasse I

Referent(en):

Dr. med. Sabine Sedlaczek

Tags: Mutterschutz, Mutterschutzgesetz, Gefährdungsbeurteilung