Am 27. Oktober 2018 veranstaltet die Deutsche Hirntumorhilfe ein bundesweites Symposium zur Neuroonkologie und lädt interessierte Ärzte und Patienten nach Göttingen ein. Mit regelmäßig mehr als 400 Teilnehmern ist die ganztägige Informationsveranstaltung eine der größten dieser Art im deutschsprachigen Raum. Experten aus verschiedenen Fachbereichen der Neuroonkologie referieren über aktuelle Entwicklungen und Fortschritte in der Therapie von Hirntumoren und Hirnmetastasen. Dabei werden sowohl konventionelle Behandlungsmethoden wie Operation, Strahlentherapie und Chemotherapie, als auch moderne Behandlungskonzepte und aktuelle Studien vorgestellt. Nach den Vorträgen stehen die Referenten den Teilnehmern für fachliche Fragen und informative Gespräche zur Verfügung. Darüber hinaus ist das Symposium auch der Patientenperspektive und dem Erfahrungsaustausch gewidmet. Das Symposium wird bei der Ärztekammer Niedersachsen als Fortbildungsveranstaltung für 8 CME-Punkte angemeldet. Weitere Informationen, Anmeldung und Programm: Deutsche Hirntumorhilfe e.V. 0341.590 93 96 info@hirntumorhilfe.de www.hirntumorhilfe.de/projekte/informationstag

Kosten: Tagungspauschale inkl. Verpflegung: 50,- €

CME-Punkte: 8 Bislang nur beantragt

Termin(e):

27.10.2018

Veranstaltungsort:

Georg-August-Universität Göttingen
Platz der Göttinger Sieben 5
37073 Göttingen

Fachgebiete:

Referent(en):

Prof. Dr. med. V. Rohde
Prof. Dr. med J. Bünzel
Dr. med. W. Doerfler
Prof. Dr. med U. Herrlinger
Prof. Dr. med S. Rosahl
Prof. Dr. med U. Schlegl
Dr. med. J. Treppmann
Prof. Dr. med J. Voges

Tags: Neuroonkologie, Hirntumor, Glioblastom, Meningeom, Neurochirurgie, Epilepsie