Invasive Meningokokken-Erkrankungen treten zwar selten auf, zeigen aber bei Ansteckung schwere Krankheitsverläufe, die letal enden können. Um diesem Risiko vorzubeugen, besteht die Möglichkeit bereits Säuglinge ab 2. Lebensmonaten impfen zu lassen. Der Impfstoff gegen Meningokokken-B wurde 2013 in der EU zugelassen und bereits 20 Millionen Mal weltweit angewendet.

Kosten: kostenfrei

CME-Punkte: 2

Termin(e):

29.08.2018 - 15.08.2019

Fachgebiete:

Module: 1, Klasse I

Referent(en):

Dr. med. Markus Kirchner

Tags: Allgemeinmedizin, Innere Medizin, Kinder- und Jugendmedizin