In dieser cme-Fortbildung soll die aktuelle Evidenzlage zum Nutzen der Protonenpumpenhemmer für verschiedene Indikationen dargelegt und möglichen Behandlungsrisiken gegenübergestellt werden. Die wichtigsten zugelassenen Indikationen sind die gastroösophageale Refluxerkrankung und die prophylaktische Gabe bei Risikopatienten, die mit nicht-steroidalen Antirheumatika (NSAR) behandelt werden. Nicht zuletzt soll das Vorgehen beim Absetzen nicht indizierter Verordnungen angesprochen werden.

Kosten: kostenfrei

CME-Punkte: 4

Termin(e):

23.08.2018 - 06.08.2019

Fachgebiete:

Module: 1, Klasse I

Referent(en):

Dr. med. Rainer Burkhardt

Tags: Allgemeinmedizin, Innere Medizin, Gastroenterologie