Tuberöse Sklerose (TSC) ist eine neurokutane Erkrankung, die durch Mutationen des TSC1 und/oder des TSC2-Gens verursacht wird. Prof. Rosenbaum gibt eine Einführung in das Krankheitsbild, die molekularen Ursachen, die Diagnose und Therapieansätze. Dr. Polster stellt in seinem Vortrag neue Ergebnisse der Extensionsphase der EXIST-3 Studie vor, die sich mit der begleitenden Therapie für therapieresistente TSC-assoziierte epileptische Anfälle beschäftigt. Es besteht die Hoffnung, dass sich die Gabe eines mTOR-Inhibitors zusätzlich zu einem Anti-Convulsivum gegeben direkt gegen die Ursache der TSC wendet. Diese CME wurde anlässlich der diesjährigen Tagung der deutschen Gesellschaft für Epileptologie (DGfE) erstellt.

Kosten: kostenfrei

CME-Punkte: 2

Termin(e):

23.08.2018 - 30.07.2019

Fachgebiete:

Module: 1, Klasse I

Referent(en):

Dr. med Tilman Polster

Tags: Allgemeinmedizin, Kinder- und Jugendmedizin, Neurologie, Neuropädiatrie