Sehr geehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr Kollege, der ischämische Schlaganfall und die Venenthrombose sind Volkskrankheiten, die zu den häufigsten Todesursachen in Deutschland zählen. Daher ist ein fundiertes Wissen über die therapeutischen und präventiven Maßnahmen essenziell. Unter Beteiligung von Kardiologen, Neurologen, Angiologen, Nephrologen, Gastroenterologen und Orthopäden haben wir unter meet ein interdisziplinäres und interaktives Fortbildungskonzept entworfen, um die rasch zunehmende Datenlage und die aktuellen Empfehlungen der Fachgesellschaften zum Einsatz der nicht Vitamin-K-abhängigen oralen Antikoagulanzien (NOAKs) mit Ihnen zu diskutieren. Im Mittelpunkt der zweitägigen Veranstaltung „Antikoagulation, eine multidisziplinäre Herausforderung – Organe checken, Erfahrungen diskutieren“ steht dabei die individualisierte Therapieentscheidung in der Schlaganfallprävention sowie die Therapie der tiefen Beinvenenthrombose und der Lungenembolie. Im Rahmen praxisnaher Workshops haben Sie zudem die Möglichkeit, sich eine individualisierte Checkliste für die Therapieentscheidung und Nachsorge zu erstellen. In Ergänzung zu aktuellen Leitlinienempfehlungen könnte anhand dieser Checkliste ein Beitrag zur internen Qualitätssicherung geleistet werden. Weitere Informationen zu der bei der Ärztekammer Hamburg bereits angemeldeten Fortbildungsveranstaltung fi nden Sie unter www.meet-pfi zer.de. Im Namen der Organisatoren möchte ich Sie hiermit ganz herzlich nach Hamburg einladen. Wir würden uns sehr freuen, Sie vom 09. – 10.11.2018 in Hamburg begrüßen zu können.

CME-Punkte: 15 Bislang nur beantragt

Termin(e):

09.11.2018
10.11.2018

Veranstaltungsort:

Hamburg

Fachgebiete:

Referent(en):

Univ.-Prof. Dr. med. Wilhelm Haverkamp
PD Dr. med. Karl Georg Häusler
Prof. Dr. med. Vincent Brandenburg
Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Gerd Geißlinger
Prof. Dr. Dr. med. Manfred Gross
Dr. med. Peter Baron von Bilderling
Prof. Dr. med. Michael Spannagl
Michael Wüstefeld

Tags: Antikoagulation, Kardiologie, Organe, cme, Ärztefortbildung, NOAK, multidisziplinär, Blutungsmanagement