Bei der Immunthrombozytopenie (ITP) handelt es sich um eine immunvermittelte erworbene Erkrankung bei Erwachsenen und Kindern, die mit einer niedrigen Thrombozytenzahl sowie mit einem erhöhten Blutungsrisiko einhergeht. In dieser Fortbildung werden vor allem die Pathogenese, Symptomatik und Diagnose sowie die besonderen Aspekte dieser Erkrankung bei Kindern besprochen. Darüber hinaus werden Therapiemöglichkeiten vermittelt, wobei insbesondere auf die Therapie mit einem Thrombopoetin-Rezeptor samt der dazugehörigen Studienergebnisse eingegangen wird.

Kosten: kostenfrei

CME-Punkte: 2

Termin(e):

27.06.2018 - 27.06.2019

Fachgebiete:

Module: 1, Klasse I

Referent(en):

Prof. Dr. med. Bernd Gruhn

Tags: Innere Medizin, Hämatologie und Onkologie, Kinder- und Jugendmedizin