Beschwerden im Schulterbereich sind ein alltägliches Symptom in jeder orthopädischen Praxis. Obgleich über 90% der Schulterschmerzen ambulant und konservativ behandelt werden, rangierten im Jahr 2009 arthroskopische Refixationen und Plastiken am Kapselbandapparat des Schultergelenkes auf Platz 34 der 50 häufigsten Operationen bei vollstationären Patienten in deutschen Krankenhäusern. Zu den häufigsten Ursachen von Schulterbeschwerden zählen Instabilitäten, Impingementprobleme, Defekte der Rotatorenmanschette und Omarthrose. Anliegen des zweiten Teils dieser schriftlichen Fortbildung ist es, über die häufigsten Erkrankungen des Schultergelenkes zu informieren und deren konservative sowie chirurgische Behandlungsmethoden aufzuzeigen.

Kosten: kostenlos

CME-Punkte: 2

Termin(e):

03.01.2018 - 02.01.2019

Fachgebiete:

Module: 2, Klasse D

Referent(en):

Prof. Dr. med. Thomas Tischer

Tags: Chirurgie, Orthopädie