Rund 70 % der Bevölkerung infiziert sich mit HPV-Viren. Obwohl es in den meisten Fällen asymptomatisch bleibt, treten doch bei einer relevanten Zahl von Patientinnen Dysplasien und Karzinome auf. Durch die konsequente Anwendung von HPV-Schutzimpfungen nach Empfehlung der STIKO können diese Risiken deutlich reduziert werden. Aber wen, wann und womit soll geimpft werden? Dies zeigt diese zertifizierte Fortbildung.

Kosten: kostenlos

CME-Punkte: 2

Fachgebiete:

Referent(en):

Prof. Dr. med. Monika Hampl

Tags: HPV, HPV-Impfung, Schutzimpfung, STIKO, STIKO Empfehlungen, Impfen, Dysplasie, Krebsprävention