Im ersten Teil dieses CME-Kurses, der sich mit der Entstehung und Therapie der frühen rheumatoiden Arthritis befasst, erläutert Frau Prof. Dr. med. Andrea Rubbert-Roth, wann eine rheumatoide Arthritis tatsächlich beginnt und welche Umweltfaktoren bzw. genetischen Risikofaktoren dabei eine Rolle spielen können. Im weiteren Verlauf ihres Vortrags stellt sie sowohl therapeutische, als auch präventive Ansätze vor, die während der Entwicklung einer rheumatoiden Arthritis genutzt werden können. Im zweiten Kursteil geht Herr Prof. Dr. med. Klaus Krüger auf prognostische Faktoren, die ein Ansprechen auf die Therapie der rheumatoiden Arthritis im klinischen Alltag definieren, ein. Besonders beleuchtet er dabei die Bedeutung des Serostatus, des Body-Mass-Index und der Anzahl an Vortherapien.

CME-Punkte: 2

Termin(e):

17.01.2018 - 16.01.2019

Fachgebiete:

Module: 1, Klasse I

Referent(en):

Prof. Dr. Klaus Krüger
Prof. Dr. med. Andrea Rubbert-Roth

Tags: CME, Fortbildung, Arzt, Ärztliche Fortbildung, Rheumatologie, Immunologie, Rheumatoide Arthritis, RA, Arthritis, Immunaktivierung, Autoimmunität, Knochendestruktion, ACPA+ RA, ACPA- RA, PRAIRI, PROMPT-Studie, Abatacept, ACTION