Die Immunonkologie nutzt natürliche Fähigkeiten des Immunsystems, um Tumorzellen zu bekämpfen. Ein wesentliches Wirkprinzip stellt hierbei die Wiederherstellung einer gegen den Tumor gerichteten Immunantwort dar. Die Einführung immunonkologischer Medikamente wie Nivolumab hat die therapeutischen Möglichkeiten bei einer Reihe von Krebserkrankungen maßgeblich erweitert, insbesondere auch bei der Therapie von Patienten mit fortgeschrittenem und/oder metastasiertem Nierenzellkarzinom. Diese Fortbildung beschreibt eingehend das Wirkprinzip der Immunonkologie, geht detailliert auf Design und Ergebnisse der Meilenstein-Studie CheckMate 025 bei Patienten mit fortgeschrittenem Nierenzellkarzinom ein und erläutert den Stellenwert der Therapie mit Nivolumab im leitliniengerechten Therapiealgorithmus.

Kosten: kostenfrei

CME-Punkte: 2

Termin(e):

04.12.2017 - 04.12.2018

Fachgebiete:

Module: 1, Klasse I

Referent(en):

Prof. Dr. med. Stefan Siemer

Tags: Hämatologie und Onkologie, Urologie, Strahlentherapie