Das Maligne Melanom zählt mit einer Inzidenz von ca. 4% in Deutschland zu den häufigeren Tumoren. Seine Tendenz zur Metastasierung schon bei geringer Tumormasse führt zu einer relativ schlechten Prognose. Gerade für Hochrisiko-Patienten im Stadium III, die auch nach vollständiger Entfernung von Primärtumor und Metastasen ein hohes Rezidivrisiko tragen, stellt der adjuvante Therapieansatz eine sehr aussichtsreiche Behandlungsoption dar. Diese Fortbildung gibt einen Überblick über den aktuellen Stand der adjuvanten Melanomtherapie sowie einen Ausblick auf die erwarteten Änderungen auf Basis der neuen Daten vom ESMO 2017. Das CME-Training umfasst hierbei die wichtigsten zielgerichteten und immunologischen Therapien in der Adjuvanz.

Kosten: kostenfrei

CME-Punkte: 2

Termin(e):

14.11.2017 - 14.11.2018

Fachgebiete:

Module: 1, Klasse I

Referent(en):

Dr. med. Peter Mohr

Tags: Innere Medizin, Hämatologie und Onkologie, Haut- und Geschlechtskrankheiten