Gemäß neueren Untersuchungen leiden bis zu 30% der Patienten mit Psoriasis an einer Psoriasis-Arthritis (PSA). Trotz der besseren diagnostischen Möglichkeiten wie Ultraschall und MRT, wird die PSA auch heute oft erst nach Jahren erkannt und therapiert. Eine besondere diagnostische und therapeutische Herausforderung stellt die Psoriasis-assoziierte Enthesitis bzw. Enthesiopathie dar. Die Therapiemöglichkeiten der PSA und auch der Psoriasis selbst sind inzwischen hervorragend. Es stehen zahlreiche wirksame Medikamente zur Verfügung, von konventionellen DMARDs bis hin zu Biologika mit unterschiedlichen Angriffspunkten. Da die Medikamente unterschiedlich effizient auf Arthritis, Enthesitis und Psoriasis wirken und sich hinsichtlich ihres Nebenwirkungsspektrums erheblich unterscheiden, ist die kluge Wahl des Therapieprinzips unter Einbeziehung des Patienten für den Therapieerfolg entscheidend. Im Webinar werden aktuelle Therapieoptionen vorgestellt, ein Blick in die Zukunft gewagt und differentialtherapeutische Optionen anhand von Kasuistiken diskutiert. Während des Live-Vortrags können per Chat Fragen an den Referenten, Prof. Dr. Reinhard Voll, gestellt werden.

Kosten: kostenfrei

CME-Punkte: 2 Bislang nur beantragt

Termin(e):

05.12.2017, 19:00 - 20:00

Fachgebiete:

Module: 1, Klasse I

Referent(en):

Prof. Dr. med. Reinhard Voll

Tags: PSA, Psoriasis Arthritis, rheumatische Erkrankungen, Therapie, Medikamente