In diesem CME-Kurs widmet sich Herr Prof. Dr. rer. nat. Dietmar Trenk detailliert der klinischen Pharmakologie der oralen Antikoagulanzien. In Hinblick auf die Therapie mit Vitamin K-Antagonisten geht Herr Prof. Trenk dabei auf die komplexe INR-Einstellung genauso ein, wie auf die multiplen Arznei- und Nahrungsmittelinteraktionen. Bei der Betrachtung der Nicht Vitamin K-antagonistischen oralen Antikoagulanzien (NOAKs) erläutert Herr Prof. Trenk die unterschiedlichen Wirkmechanismen ebenso, wie praktische Fragen zu Arzneimittelinteraktionen und den Einfluss demographischer Faktoren und der Nierenfunktion auf die Wahl der richtigen oralen Antikoagulation.

CME-Punkte: 2

Termin(e):

19.10.2017 - 18.10.2018

Fachgebiete:

Module: 1, Klasse I

Referent(en):

Prof. Dr. rer. nat. Dietmar Trenk

Tags: CME, Arzt, Fortbildung, Kardiologie, Antikoagulation, Vorhofflimmern, NOAKs, Vitamin K-Antagonisten, Arzneimittelinteraktion, Nierebfunktion, CYP-Enzym, Cumarin, Gerinnungsfaktoren, Phytopharmaka, ROCKET-AF, ENGAGE