Um einen normnahen HbA1c-Wert bei Typ-2-Diabetes zu erreichen, muss zusätzlich zur Nüchternblutzuckerkontrolle eine effektive Kontrolle des postprandialen Blutzuckers erfolgen. In der vorliegenden Fortbildung wird daher auf die Einsatzmöglichkeiten von kurzwirksamen Insulinen in der Therapie des Diabetes mellitus Typ 2 eingegangen. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf dem Therapieregime BOTplus. Es wird das Vorgehen bei der Einstellung erläutert und anhand aktueller Studien die Effektivität und Sicherheit der einmal täglichen Gabe eines kurzwirksamen Analoginsulins zu einer bestehenden BOT (Basalunterstützten Oralen Therapie) dargestellt.

Kosten: kostenfrei

CME-Punkte: 2

Termin(e):

02.11.2017 - 02.11.2018

Fachgebiete:

Module: 1, Klasse I

Referent(en):

Priv.-Doz. Dr. Peter Bramlage

Tags: Innere Medizin, Endokrinologie und Diabetologie