Die Ästhetik spielt in der Zahnmedizin heute eine entscheidende Rolle. Versorgungen mit Komposit sind dabei eine für den Patienten ästhetisch unauffällige, kostengünstige, langlebige, minimalinvasive – oft sogar noninvasive – Alternative, die der Zahnarzt direkt am Behandlungsstuhl durchführen kann. Für perfekte Ergebnisse muss neben Kenntnissen der Technik, auch Wissen zu den Materialien und zu ästhetischen Kriterien vorhanden sein. Und es bedarf natürlich der Übung. Ulf Krueger-Janson stellt in seiner Online-Fortbildung die Besonderheiten dieses Spektrums vor und teilt seine langjährigen Erfahrungen. Sie erhalten Tipps, um noch bessere Restaurationen zu erstellen. Er präsentiert die Arbeit der ästhetischen Korrektur mit Komposit und zeigt auch neue Aspekte und Ideen. Sie lernen die Farben und Formen verstehen und entdecken Indikationsbereiche neu. Mit Hilfe des Dozenten lernen Sie auch die Grenzen des Komposit kennen und die Wichtigkeit des funktionalen Aspekts der Verwendung. Wie bei allen zahnmedizinischen Themen ist auch hier die Beratung Ihrer Patienten wichtig, so dass dieser Bereich immer wieder in den Fokus gerückt wird. Das Seminar stellt insgesamt die wichtigsten Anwendungsmöglichkeiten von Komposit im ästhetischen Bereich vor und gibt zahlreiche Hinweise im Umgang mit diesem Werkstoff. Die Einsatzgebiete und Möglichkeiten werden praxisnah anhand einer Vielzahl von Fallbeispielen dargestellt. Nach Abschluss des Online-Seminars: - wissen Sie, wie man mithilfe des Mock-ups Patientenberatung und Versorgungsplanung optimieren und Kompositversorgungen vorausplanen kann - kennen Sie verschiedene Möglichkeiten, mit Komposit ästhetische Defizite minimal-/ bzw. noninvasiv und chairside naturgetreu zu lösen - wissen Sie, wie Sie mit welchem Farbton, Schichtstärke, Opaleszenzgrad des Dentins und Transluzenzgrad die optischen Eigenschaften von Komposit beeinflussen - lernen Sie, wie Sie eine Klasse-V-Restauration mit Komposit optimal vorbereiten und versorgen - wissen Sie, wie man chairside naturidentische Inzisalkanten mit Komposit rekonstruieren kann - kennen Sie die Hilfsmittel zur Anfertigung eines Lückenschlusses wie Sie mittels rein additiver Technik die Fehlstellung eines Frontzahns mit Komposit korrigieren und die individuelle Farbgebung durch das Cut-back-Verfahren ausführen können - haben Sie einen Überblick über die technischen Vorgehensweisen

Kosten: 1 Seminar als kostenloser Test, Paket mit 10 CME-Punkte = € 395,-

CME-Punkte: 3

Termin(e):

01.01.2017 - 01.01.2018

Fachgebiete:

Referent(en):

Ulf Krueger-Janson

Tags: Zahnmedizin, Zahnheilkunde, Ästhetische Zahnheilkunde, Komposit, Ästhetische Zahnmedizin, Fortbildung Zahnärzte, CME-Seminar Zahnärzte