Nach Durchlaufen der Fortbildung kennen Sie die tiefergehenden Ursachen für bakterielle Resistenzen bei den für die Klinik wichtigsten Problemkeimen, die als ESKAPE-Gruppe zusammengefasst werden: Enterobacteriaceae (ESBL- und Carbapenemase-Bildner); Staphylococcus aureus, Methicillin-resistent (MRSA); Klebsiella pneumoniae (KPC-Bildner); Acinetobacter baumannii, MDR; Pseudomonas aeruginosa, MDR; Enterokokken, Vancomycin-resistent (VRE). Ihnen sind die wichtigsten Resistenzübertragungswege von Bakterien zu Bakterien bekannt. Sie haben Kenntnisse über die Komplexität der unterschiedlichen Resistenzursachen bei hochresistenten Bakterien und Sie kennen wichtige im Zusammenhang mit Multiresistenz verwendete Begriffe und deren Abkürzungen, die im CME-Modul "Bakterielle Resistenzmechanismen - Grundlagen" nicht behandelt worden sind.

Kosten: kostenfrei

CME-Punkte: 4

Termin(e):

21.08.2017 - 21.08.2018

Fachgebiete:

Module: 1, Klasse I

Referent(en):

Prof. Dr. med. Holger Rohde
Dr. rer. nat. Kora Huber

Tags: Allgemeinmedizin, Innere Medizin, Pharmakologie und Toxikologie, Infektiologie