Sehr geehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr Kollege, der ischämische Schlaganfall und die Venenthrombose sind Volkskrankheiten, die zu den häufigsten Todesursachen in Deutschland zählen. Daher ist ein fundiertes Wissen über die therapeutischen und präventiven Maßnahmen essenziell. Unter Beteiligung von Kardiologen, Neurologen, Angiologen, Nephrologen, Gastroenterologen und Orthopäden haben wir unter meet ein interdisziplinäres und interaktives Fortbildungskonzept entworfen, um die rasch zunehmende Datenlage und die aktuellen Empfehlungen der Fachgesellschaften zum Einsatz der nicht Vitamin-K-abhängigen oralen Antikoagulanzien (NOAKs) mit Ihnen zu diskutieren.

Kosten: Keine

CME-Punkte: 15

Termin(e):

13.10.2017 - 14.10.2017

Veranstaltungsort:

Heidelberg

Fachgebiete:

Referent(en):

Prof. Dr. Andreas Kurth
PD Dr. med. Karl Georg Häusler
Prof. Dr. med. Vincent Brandenburg
Prof. Dr. Dr. med. Manfred Gross
Prof. Dr. med. Andreas Kurth
Prof. Dr. med. Carsten Tschöpe

Tags: Antikoagulation, Kardiologie, NOAK, multidisziplinär, Organe, Blutungsmanagement