Gastrointestinale Stromatumore (GIST) stellen die häufigsten mesenchymalen Tumoren des Gastrointestinaltrakts und etwa fünf Prozent aller Sarkome dar. Ihre Inzidenz liegt bei etwa 10-15 / 106 Einwohner und Jahr. Das mediane Alter bei Diagnosestellung liegt schwerpunktmäßig bei 55 bis 65 Jahren. Der Proteinkinaseinhibitor Imatinib wird seit dem Jahr 2002 mit Erfolg im Rahmen der Behandlung von GIST eingesetzt. Damit steht eine systemische Basistherapie in der Firstline zur Verfügung, die auf Grund hoher Ansprechraten und guter Verträglichkeit die Lebenserwartung von Patienten mit GIST signifikant verlängert.

Kosten: kostenfrei

CME-Punkte: 2

Termin(e):

21.03.2017 - 21.03.2018

Fachgebiete:

Module: 1, Klasse I

Referent(en):

Prof. Dr. iur. Dr. med. Alexander P. F. Ehlers

Tags: Chirurgie - Allgemeine Chirurgie, Innere Medizin, Hämatologie und Onkologie