Androgenisierungserscheinungen der Frau wie Seborrhoe, Akne, Hirsutismus und Alopezie sind klinische Zeichen einer erhöhten Androgenwirkung und zählen zu den häufigsten Gründen für die Konsultation von Dermatologen und Gynäkologen. Neben hautpflegenden und kosmetischen Maßnahmen stehen zur Behandlung von Androgenisierungserscheinungen verschiedene lokale und systemische Therapieansätze zur Verfügung. Dieses CME-Modul soll einen Überblick über dermatologische und endokrinologische Therapiemöglichkeiten bei Acne tarda, Hirsutismus und Alopezie geben. Dabei liegt ein Schwerpunkt auf der Herausstellung der Schnittstellen zwischen Frauenärzten und Dermatologen in der Therapie von Androgenisierungserscheinungen.

Kosten: kostenfrei

CME-Punkte: 2

Termin(e):

02.01.2017 - 02.01.2018

Fachgebiete:

Module: 1, Klasse I

Referent(en):

Prof. Dr. med. Kai Joachim Bühling
Prof. med. Prof. h.c. Dr. h.c. Christos C. Zouboulis

Tags: Haut- und Geschlechtskrankheiten / Frauenheilkunde und Geburtshilfe