Jedes Jahr erleiden in Deutschland mehr als 260.000 Menschen zum ersten Mal oder wiederholt einen Schlaganfall. Zwar überleben ihn immer mehr Menschen – das Risiko für einen weiteren Schlaganfall steigt nach einem ersten aber deutlich: 10 Prozent dieser Patienten erleiden noch im gleichen Jahr einen weiteren Schlaganfall. Gezielte Prävention kann die Risikofaktoren reduzieren. Aus diesem Grund haben die Deutsche Gesellschaft für Neurologie (DGN) und die Deutsche Schlaganfall-Gesellschaft (DSG) federführend die erste S3-Leitlinie „Sekundärprophylaxe ischämischer Schlaganfall und transitorische ischämische Attacke“ entwickelt.

Kosten: keine

CME-Punkte: 3

Termin(e):

01.12.2016 - 30.11.2017

Fachgebiete:

Module: 1, Klasse D

Referent(en):

Dr. Anton Rausch

Tags: Antikoagulation, Schlaganfall, TIA, Sekundärprophylaxe ischämischer Schlaganfall, S3-Leitlinie, Schlaganfallprophylaxe, Prävention, Risikofaktoren, Risikostratifikation