Halschmerzen und Schluckbeschwerden kennen Sie als Hauptsymptom einer Infektion. Patientenbeschwerden aus dem Bereich der Hals-Nasen-Ohrenregion sind ein häufiger Beratungsanlass in der Allgemeinpraxis. Deshalb sind notwendige Diagnostik, Differentialdiagnose und therapeutisches Vorgehen wichtig. Es wird auf die Empfehlungen zur Notwendigkeit des Antibiotikaeinsatzes mit Blick auf entstehende Nebenwirkungen, eventuelle Resistenzentwicklungen und Kosten eingegangen.

Basisdaten
Autoren:
Dr. med. Hannelore Wächtler, Eutin
Lernzeit: Ca. 60 min.
Letzte Aktualisierung: 2016
CME-Gültigkeit: 15. Juli 2016 bis 14. Juli 2017
CME: 3 Punkte

Die Lerneinheit wurde für ein Jahr für die CME-Fortbildung der Ärztekammern anerkannt (CME-Anerkennung durch die Nordrheinische Akademie für ärztliche Fort- und Weiterbildung). IHF-Zertifizierung: Die Lerneinheit wurde gemäß den Richtlinien des Instituts für hausärztliche Fortbildung (IHF) im Deutschen Hausärzteverband e. V. erfolgreich zertifiziert und befindet sich auf dem aktuellen Stand der medizinischen Erkenntnisse.

Kosten: 15,-€

CME-Punkte: 3

Termin(e):

15.07.2016 - 14.07.2017

Fachgebiete:

Module: 1, Klasse D

Referent(en):

Dr. med. Hannelore Wächtler

Tags: Halsschmerzen, Hausarzt, Hausarztpraxis