Schwindel – ein schwieriges Krankheitsbild mit einer Vielzahl unterschiedlicher Ursachen. Die Angabe „Schwindel" gehört mit zu den häufigsten Gründen, warum Patienten einen Arzt aufsuchen. Auch wenn es sich oft um sehr belastende Beschwerden handelt, sind die Ursachen meistens harmlos. Auf gefährliche Verläufe hingegen weisen wichtige Warnzeichen sowie Informationen aus der Anamnese hin. Sie helfen Ihnen bei der Beantwortung der Fragen: "Kann ich als Hausarzt selbst etwas tun?“ „Ab wann muss ein Spezialist hinzugezogen werden?"

Sie lernen in diesem Online-Modul

...die wichtigsten Schwindel-Formen kennen
...Warnzeichen für gefährliche Verläufe erkennen
...mit Hilfe der Anamnese das weitere Procedere festlegen und
...die Lagerung nach Epley einzuüben.

Basisdaten

Autoren:
Dr. med. Günther Egidi, Bremen
Dr. med. Svenja Happe, Telgte
Lernzeit: Ca. 60 min.
Letzte Aktualisierung: 2016 CME-Gültigkeit: 01. April 2016 bis 01. April 2017
CME: 3 Punkte

Die Lerneinheit wurde für ein Jahr für die CME-Fortbildung der Ärztekammern anerkannt (CME-Anerkennung durch die Nordrheinische Akademie für ärztliche Fort- und Weiterbildung). IHF-Zertifizierung: Die Lerneinheit wurde gemäß den Richtlinien des Instituts für hausärztliche Fortbildung (IHF) im Deutschen Hausärzteverband e. V. erfolgreich zertifiziert und befindet sich auf dem aktuellen Stand der medizinischen Erkenntnisse.

Kosten: 15,-€

CME-Punkte: 3

Termin(e):

01.04.2016 - 01.04.2017

Fachgebiete:

Module: 1, Klasse D

Referent(en):

Dr. med. Günther Egidi
Dr. med. Svenja Happe

Tags: Schwindel, Hausarzt, Hausarztpraxis