Ziel der konventionellen Onkologie ist es, den Tumor vollständig zu entfernen oder maximal zu reduzieren. Dagegen streben komplementäronkologische Therapien eine Aktivierung der Selbstheilungskräfte durch aktive Einbeziehung des Patienten an. Die Misteltherapie ist eine der wissenschaftlich am besten untersuchten komplementäronkologischen Maßnahmen. Die Gestaltung einer Misteltherapie (Mistelart, Einstiegs- und Zieldosis, Therapiedauer) ist abhängig von Therapieziel, Tumorart, Tumorstadium und Patientenkonstitution.

Kosten: kostenfrei

CME-Punkte: 2

Termin(e):

03.08.2016 - 03.08.2017

Fachgebiete:

Module: 1, Klasse I

Referent(en):

Dr. med. Christfried Preußler

Tags: Allgemeinmedizin, Hämatologie und Onkologie, Naturheilverfahren