In diesem CME-Kurs beleuchtet Herr Prof. Dr. med. Christoph Maack verschiedene Problemstellungen, die bei der Prophylaxe von Schlaganfällen und systemischen Embolien bei alten und/oder multimorbiden Patienten mit nicht-valvulärem Vorhofflimmern auftauchen können und erläutert die empfohlenen Therapiestrategien. Anhand der aktuellen ESC-Leitlinien zum Vorhofflimmern arbeitet er heraus, welche Substanz für welchen Patienten am besten geeignet ist und legt dabei besonderes Augenmerk auf die Bedeutung und den therapeutischen Nutzen der verschiedenen Nicht-Vitamin K-Antagonist orale Antikoagulanzien (NOAKs).

CME-Punkte: 2

Termin(e):

20.06.2016 - 19.06.2017

Fachgebiete:

Module: 1, Klasse I

Referent(en):

Prof. Dr. med. Christoph Maack