Die chronische Phase der CML kann seit Einführung des Tyrosinkinaseinhibitors (TKI) Imatinib erfolgreich behandelt werden. Zweitgenerations-TKI bieten eine noch bessere Wirksamkeit, die sich im Erreichen einer tiefen molekularen Remission zeigt. Die Fortbildung beschreibt vor allem anhand aktueller Studien des ENEST-Studienprogramms wichtige Erkenntnisse für die Erstlinientherapie der CML mit TKI. Dabei stehen die Themen „altersabhängige Wirksamkeit einer TKI-Therapie“, „prognostische Bedeutung einer schnellen und tiefen molekularen Remission“ und der „aktuelle Stand in punkto TKI-Absetz-Studien“ im Vordergrund.

Kosten: kostenfrei

CME-Punkte: 2

Termin(e):

24.05.2016 - 04.05.2017

Fachgebiete:

Module: 1, Klasse I

Referent(en):

PD Dr. Philipp J. Jost

Tags: Innere Medizin, Hämatologie und Onkologie