In unserer mobilen Gesellschaft steht weltweites Reisen hoch im Kurs, doch damit wächst auch die Gefahr sich mit verschiedensten Erregern zu infizieren. Zudem trägt der globale Klimawandel dazu bei, dass Infektionen in Gegenden registriert werden, die früher als unbedenklich galten. Jeder sollte Standardimpfungen wie Tetanus, Diphtherie, Pertussis und Masern auf Aktualität überprüfen. Außerdem muss bei einer Reise geklärt werden, welche Impfungen im Zielland vorgeschrieben bzw. sinnvoll sind. Ein besonderes Augenmerk sollte immer auf Hepatitis A und B gerichtet werden, da beide Erreger nahezu weltweit vorkommen. Häufig unterschätzt werden Influenza-Infektionen, gegen die tetravalente Impfstoffe mit breitem Wirkspektrum zur Verfügung stehen.

Kosten: kostenfrei

CME-Punkte: 2

Termin(e):

27.04.2016 - 11.04.2017

Fachgebiete:

Module: 1, Klasse I

Referent(en):

PD Dr. med. Roland Starke

Tags: Allgemeinmedizin, Infektiologie, Innere Medizin