PR: Presseinformation vom 01.03.2017: Alginat als Add-On-Therapie erhöht die Patientenzufriedenheit bei Reflux

Sichtbarkeit: DocCheck-Login

PPI sind der Standard der leitliniengerechten GERD-Therapie, dennoch hinterlassen sie eine Lücke bei der Symptombefreiung. Fast die Hälfte der chronischen GERD-Patienten haben trotz PPI-Therapie weiterhin Symptome und 20 Prozent von ihnen sind mit der Therapie unzufrieden. Internationale Experten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz stimmen überein, dass bei therapierefraktären Patienten weitere Alternativen, wie zum Beispiel die zusätzliche Gabe von Alginat, in Erwägung gezogen werden sollten. Ein aktualisierter Therapiealgorithmus, der auf dem DGVS Kongress 2016 von Prof. Joachim Labenz vorgestellt wurde, trägt dieser Einschätzung Rechnung und hat die Add-On-Therapie mit Alginat als zusätzliche Option aufgenommen.

DocCheck Login

oder kostenlos Mitglied werden

Eintritt frei - logge Dich ein.

DocCheck ist die Online-Plattform für Mediziner: