PR: Konkurrenz belebt das Geschäft? Nicht aus Apothekersicht.

Das EuGH-Urteil zur Aufhebung der RX-Arneimittel-Preisbindung bewegt weiter die Gemüter. Auch wir Marktforscher verfolgten im Winter die zum Teil hitzigen Wortbeiträge bei DocCheck und fragten uns: Sind die Apotheker alle gleicher Meinung? Oder melden sich stets die Kritiker zu Wort? Eine Umfrage mit 150 zufällig im DocCheck Panel ausgewählten Apothekern ergab: Ja, die sind stinksauer. Und zwar quasi alle.

Die Debatte um das EuGH-Urteil im Oktober 2016 zur Aufhebung der Preisbindung für RX-Arzneimittel in Deutschland reisst nicht ab, es wird vielfach in den Medien dazu berichtet, die Politik sucht Ausgleichsmöglichkeiten und auch die Diskussionen in entsprechenden DocCheck-Blog- und Newsbeiträgen laufen regelmäßig heiß. Wir Marktforscher fragten uns irgendwann: Sind die Apotheker denn auch wirklich alle gleichermaßen gegen die Aufhebung der Preisbindung? Oder gibt es auch solche, die die Entscheidung befürworten? Wieviele wurden aktiv und machten mit bei der Mobilmachaktion der ABDA im Dezember 2016?

Also starteten wir im Januar eine Umfrage unter Apothekern, um die Positionen abzuklopfen. Die Ergebnisse sind äußerst klar: Über 90% der 150 zufällig aus dem DocCheck Panel ausgewählten Apotheker sprechen sich entschieden gegen das EuGH-Urteil aus. Sie befürchten starke Kundenverluste und damit Umsatzeinbußen, Nachteile für das Deutsche Gesundheitssystem und den Bedeutungsverlust der Beratung in der Apotheke.

Einige wenige Apotheker sehen zwar auch mögliche Vorteile, allerdings scheinen dies eher die Platzhirsche unter den Apothekern zu sein, die durch stärkeren Wettbewerb die Chance wittern, kleinere Apotheken vom Markt zu drängen. Nicht unbedingt eine Erkenntnis, die die Debatte entschärfen wird.

Und die Flugblatt- und Unterschriftenaktion der ABDA? Ein Drittel der Apotheker haben sie zum Teil leidfenschaftlich unterstützt, die Mehrheit der Befragten hielt sich jedoch zurück. Mehr als die Hälfte der Apothekeninhaber äußert sich im Januar in diesem Zusammenhang unzufrieden mit der Öffentlichkeitsarbeit der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände e.V.

Interesse an mehr? In der beiligenden Datei stellen wir die Ergebnisse der Umfrage sowie O-Töne der Befragten bereit.

Über Feedbacks, Einblicke und konstruktive Anregungen, die sich für mögliche Anschlussbefragungen eignen, freut sich Euer Team von

DocCheck Research

1 Wertungen (4 ø)
Aufrufe: 109

Creative Commons: Namensnennung, keine Bearbeitung

• Der Name des Autors muss genannt werden.
• Das Dokument darf nicht verändert oder bearbeitet werden.
Copyright Icon
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!