PR: Vom Mauscheln und Meucheln: Der Transparenzkodex erhitzt die Gemüter!

 
 
Seit Ende Juni 2016 setzen die Mitgliedsunternehmen von vfa und FSA den Transparenzkodex um, zu dem sie sich freiwillig verpflichtet haben. Das bedeutet, dass die 54 beteiligten Unternehmen nun die Gesamtsumme ihrer Leistungen und Honorare aus dem Jahr 2015 an Ärztinnen und Ärzte, andere Fachkreisangehörige sowie medizinische Organisationen und Einrichtungen veröffentlichen. Ersten Meldungen zufolge belief sich die Summe im Jahre 2015 auf Leistungen in Höhe von insgesamt 575 Mio. Euro (Stand: 20.6.2016). Einige Medien griffen das Thema auf - nicht immer auf die ganz feine Art, wie wir fanden.
 
Wir bei DocCheck Research haben das Thema daher aufgegriffen und im August 150 niedergelassene APIs ("Allgemeinmediziner, Praktiker, Internisten ohne Schwerpunkt") aus dem DocCheck Online Panel gefragt, was sie vom Transparenzkodex im Allgemeinen sowie von der aktuellen Berichterstattung halten.
Die Ergebnisse zeigen: Ganz so einfach ist das alles nicht, mit dem hehren Anspruch nach mehr Transparenz:
 
 
Ein klares "Pro" oder "Contra" ist also nicht feststellbar, das Thema ist komplex. Wir sind gespannt, wie das Ganze weitergeht. Und natürlich sind wir ganz Ohr und interessiert zu hören, wenn Ihr Euch zu dem Thema äußern möchtet. Auch Input und Anregungen für Folgebefragungen nehmen wir sehr gerne auf.
 
Für alle, die sich die Ergebnisse genauer anschauen möchten, haben wir sie in beiliegender Datei bereitgestellt. Bei Rückfragen und für weitere Infos, auch zu unseren Umfragen, wendet Euch gern an uns bei
 
DocCheck Research

 

3 Wertungen (5 ø)
Aufrufe: 172

Creative Commons: Namensnennung, nicht-kommerziell, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

• Der Name des Autors muss genannt werden.
• Dieses Dokument bzw. dieser Inhalt darf nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden.
• Eine Weitergabe und Bearbeitung darf nur unter den gleichen Lizenzbedingungen erfolgen.
Copyright Icon
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!