conhIT 2016:Interoperabilität darf nicht an Sektorengrenzen enden

aus dem Themenfeld „Die vernetzte Medizin“

conhIT 2016 - Connecting Healthcare IT | 19. bis 21. April 2016

Aktuelle Infos: Messe, Kongresse und Tagungen

 

IT-Systeme können im Gesundheitswesen viele ihrer Stärken erst dann ausspielen, wenn sie Daten austauschen. Bei der conhIT 2016, dem Branchentreff der Gesundheits-IT-Industrie, ist diese „Interoperabilität“ daher erneut ein zentrales Thema. Der Bundesverband Gesundheits-IT e. V. (bvitg e.V.) setzt sich seit Jahren mit großem Engagement für mehr Interoperabilität ein und unterstützt unter anderem die am Bedarf der Anwender ausgerichtete Weiterentwicklung und Nutzung internationaler, möglichst offener Standards auch im Hinblick auf eine sektorübergreifende Versorgung.

1 Wertungen (5 ø)
Aufrufe: 156

Creative Commons: Namensnennung

• Der Name des Autors muss genannt werden.
Copyright Icon
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!