Neurale Aktivität während interozeptiver Wahrnehmung und die Zusammenhänge mit Alexithymie

Alexithymie, oder auch Gefühlsblindheit, ist ein Konzept der Psychosomatik und beschreibt Fehlreaktionen auf belastende Ereignisse, welche auf weniger stark ausgeprägte emotionale Intelligenz hinweisen. Diese fMRI-Studie befasst sich mit dieser Thematik hinsichtlich neuraler Aktivität.

Quelle: Uni Potsdam

1 Wertungen (5 ø)
Aufrufe: 290

Creative Commons: Namensnennung

• Der Name des Autors muss genannt werden.
Copyright Icon
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!