Essure Info

http://www.frauenaerzte-am-potsdamer-platz.de/Verhuetung

 

Für den Essure-Eingriff sind keine Einschnitte des Körpers notwendig, die Eileiter werden nicht durchgeschnitten oder mit Klipps versehen.

Während der drei Monate nach dem Eingriff arbeitet der Körper und die Mikrospirale zusammen, indem sie eine Gewebebarriere aufbauen, die die Spermien daran hindert, das Ei zu erreichen. Die Mikrospiralen enthalten keine Hormone.

Der Essure Eingriff wurde in den Vereinigten Staaten, Europa und Australien ausführlich getestet. Seit einigen Jahren ist die Essure-Sterilisation eine etablierte Methode in unserem Nachbarland Frankreich, wird dort von den Krankenkassen bezahlt und ca. bei 25000 Patientinnen / Jahr durchgeführt.

0 Wertungen (0 ø)
Aufrufe: 397

Alle Rechte vorbehalten

• Das Dokument darf ohne die ausdrückliche Zustimmung des Autors weder kopiert noch verändert oder anderweitig genutzt werden.
Copyright Icon
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!