PR: Masernwelle der letzten Monate bewirkte Anstieg der Impfungen in Deutschland

Die in den letzten Monaten grassierende Masernwelle hat kurzfristig zu einer erheblichen Steigerung von Masern-/Mumps-/Röteln-Impfungen (MMR), die heute i.d.R. kombiniert angewendet werden, geführt. Das ergeben aktuelle Analysen von IMS Health. So erhöhten sich im Februar 2015 die Abgaben der öffentlichen Apotheken in bezug auf die Anzahl der Impfdosen gegenüber Vorjahr um rund 80 %, im März gar um 112 % und im April immerhin noch um 50 %. Im Mai lag die Rate noch um 20 % über dem Vorjahresvergleichsmonat.

In Berlin grassierte die Masernwelle besonders stark – somit überrascht die Betrachtung der regionalen Verteilung nicht: Die Zunahme der Impfungen (Anzahl Impfdosen) in den ersten fünf Monaten des Jahres fällt dort mit +184 % (Gebiet der Kassenärztlichen Vereinigung, KV) am höchsten aus.

Weitere Einzelheiten können Sie unserer Medieninformation entnehmen.

0 Wertungen (0 ø)
Aufrufe: 498

Alle Rechte vorbehalten

• Das Dokument darf ohne die ausdrückliche Zustimmung des Autors weder kopiert noch verändert oder anderweitig genutzt werden.
Copyright Icon
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!